1962 Jaguar E-Type SI

E-Type Series 1 3.8-Litre Roadster

Summary

  • Year of manufacture 
    1962
  • Car type 
    Other
  • Lot number 
    330
  • Drive 
    RHD
  • Condition 
    Used
  • Location
  • Exterior colour 
    Black

Description

Estimate:
€170.000 - €200.000

  • U.S.-delivery example boasting nearly three decades of single Californian ownership
  • Restored in its original colours and includes a correct factory hardtop
  • A splendid E-Type ready to drive and enjoy

It is the car that Enzo Ferrari described as the most beautiful car ever made. An icon from the moment it stunned the world at the 1961 Geneva Motor Show, the E-Type combined beauty with near-243 km/h performance thanks to the race-bred 3.8-litre engine. Styled by William Lyons and Malcolm Sayer, the early Series I is considered to be the best of the breed as subtle design changes moved the car away from its competition roots.

This example left the Browns Lane factory in May 1962 destined for California, ordered as a personal export delivery in black with red leather interior. It features the internal bonnet locks that denote a full production Series I. It remained in the U.S. registered in California with its first owner for nearly 30 years until 1991. At that point, it returned to the UK where it remained for only a while before then being registered for road use in Milan, Italy.

The car underwent an extensive restoration with marque specialists that faithfully kept to the car’s original specification, including the 15-in. wire wheels. Even the engine wears the correct Harvest Gold enamel. Furthermore, it is accompanied by an extensive history file, chronicling its history in both North America and Europe.

Today, this E-Type retains features including the correct optional hardtop, correct tyres and period Motorola 818T radio. It has been used as a reliable European tourer to destinations including the Goodwood Festival of Speed. This timeless GT is ready to take its new owner across continents in style.

• Erstauslieferung in den USA, fast 30 Jahre in erster Hand in Kalifornien
• In Originalfarben restauriert mit korrektem Werks-Hardtop
• Ein fantastischer E-Type zum Fahren und Genießen

Für Enzo Ferrari war es das schönste Auto, das je gebaut wurde. Eine Ikone von dem Moment an, als es auf dem Automobilsalon in Genf 1961 enthüllt wurde, bot der E-Type dank des 3.8 Liter Motors mit Renngenen atemberaubende Fahrleistungen und eine Spitze von 243 km/h. Der von William Lyons und Malcolm Sayer gezeichnete E-Type gilt in seiner ersten Ausführung der Series I als beste der drei Varianten – bevor ein immer wieder leicht verändertes Design den Jaguar weiter und weiter von seine Rennvergangenheit entfernte.

Dieser als „personal delivery“ in rot mit schwarzen Innenraum georderte E-Type verließ die heiligen Hallen in der Browns Lane im May 1962 mit Ziel Kalifornien. Er verfügt über eine innenliegende Motorraumverriegelung, wie ihn die Serienversionen der Series I hatten. Er blieb in den USA fast dreißig Jahre in erster Hand bis 1991, als er zurück nach Großbritannien exportiert wurde. Hier blieb er nur kurz, bevor er nach Mailand zu einem neuen Besitzer ging.

Der Wagen wurde bei Markenspezialisten umfassend und originalgetreu gemäß der ersten Spezifikation restauriert, einschließlich der 15-Zoll-Räder. Selbst der Motor ist in Teilen korrekt in Harvest Gold emailliert. Dazu gehört eine umfangreiche Dokumentation, aus der sich die Historie in den USA und Europa ergibt.

Heute verfügt dieser E-Type noch immer über seine besonderen Features wie das korrekte Originalhardtop, die korrekten Reifen und ein zeitgenössischen Radio Motorola 818T. Bei Einsätzen wie dem Goodwood Festival of Speed konnte der Jaguar seine Qualitäten als zuverlässiger Tourer unter Beweis stellen. Dieser zeitlose GT ist bereit für neue europäische Touren mit einem neuen Besitzer. To view this car and others currently consigned to this auction, please visit the RM website at rmsothebys.com/en/auctions/es19.