Summary

  • Year of manufacture 
    1963
  • Car type 
    Saloon
  • Lot number 
    16
  • Drive 
    LHD
  • Condition 
    Used
  • Location
  • Exterior colour 
    White

Description

DOROTHEUM Herbstauktion auf der Classic Expo Salzburg / Autumn Sale at Classic Expo Salzburg
Klassische Fahrzeuge / Classic cars
Samstag, Oktober 16, 2021 / Saturday, October 16, 2021
Messegelände Salzburg, Halle 1 / Salzburg exhibition center, hall 1
Online-Katalog/ online catalogue: https://fahrzeuge.dorotheum.com/de/a/80971/

Lot 16 V
1963 Fiat 1500 (ohne Limit / no reserve)

Deutsche Auslieferung, seit 2004 in Österreich
Weitgehend im Originalzustand

Die neue Fiat-Mittelklasse war 1961 mit großem Interesse erwartet worden. Den als 1300 und 1500 angebotenen Wagen gab es als 4-türige Limousine und fünftürigen Familiare, wie in Italien der Kombi hieß. Inklusive der Lizenzbauten wurden bis 1967 mehr als eine Million Exemplare produziert. Dem Zeitgeschmack folgend hatte er die typische Corvairlinie, jene umlaufende scharfe Karosserieausprägung mit aufgesetzter Zierleiste. Der Motor des Modells 1500 war ein Reihenmotor mit 1.481 ccm Hubraum und einer Leistung von anfänglich 49 kW. Der seinerzeitigen Mode folgend wurde das 4-Gang-Getriebe vom Lenkrad aus geschaltet. Seine Höchstgeschwindigkeit betrug 150 km/h.

Dieser Fiat 1500 wurde erstmals am 1. Februar 1963 in Saarbrücken zugelassen. Der alte Kfz-Brief weist nur einen weiteren deutschen Besitzer in derselben Region aus. Die Umsiedlung nach Innsbruck erfolgte dann 2004. Auslöser für den Kauf waren Jugenderinnerungen des österreichischen Halters, dessen Vater dieses Modell gefahren hat. Mit gezielter Suche konnte er ein interessantes Exemplar in Norddeutschland ausfindig machen. Er fuhr dazu trotz seiner Abneigung gegen öffentliche Verkehrsmittel mit dem Zug bis in den hohen Norden um die Limousine abzuholen. Laut Vorbesitzer war das Fahrzeug angeblich seit 1964 mit einem Kilometerstand von etwas über 5.000 bis in die 1990er Jahre garagiert. Nun standen 6.500 auf dem Zähler und nach der Rückfahrt auf eigener Achse eben gut 1.000 mehr. Sieht man sich die nahezu unberührten Stoffsitze an, mag diese Geschichte sogar tatsächlich stimmen. Der Fiat wurde dann 2012 typisiert und fortan regelmäßig und gerne genutzt. Ein gültiges Pickerl unterstreicht dies. Aus familiären Gründen steht der praktische und elegante 4-Türer nun zur Disposition. Ein Millecinquecento ist schön und funktional, bereitet zudem Fahrspaß mit guten Beschleunigungswerten und adäquatem Bremsvermögen.

Chassis: 116-0204864
Papiere: Österreichische Einzelgenehmigung