1959 BMW 600

Isetta

Summary

  • Year of manufacture 
    1959
  • Mileage 
    80 854 km / 50 241 mi
  • Car type 
    Other
  • Chassis number 
    149577
  • Drive 
    LHD
  • Condition 
    Used
  • Exterior brand colour 
    Cortina grey
  • Interior colour 
    Blue
  • Interior type 
    Leather
  • Number of doors 
    2
  • Number of seats 
    4
  • Location
  • Exterior colour 
    Gray
  • Gearbox 
    Manual
  • Performance 
    20 PS / 15 kW / 20 BHP
  • Drivetrain 
    2wd
  • Fuel type 
    Petrol

Description

English (German below)

ISETTA 600 -BMW opens new doors to space economy. - BMW And they took that quite literally. BMW, like the rest of Germany, was in a period of reconstruction under the sanctions of the USA and USSR. It also didn't help that only the factories in Munich were still available, the rest fell on the wrong side of the wall for BMW as a capitalist and liberal brand. In response to the recession, they teamed up with Renzo Rivolta, an Italian refrigerator manufacturer, to produce the BMW 300 and 600 Isetta. The Italian manufacturer had invented a dwarf car with a refrigerator door, to save space. BMW, in turn, fitted it with a motorbike engine from the BMW R25/3. Thus, in 1955, the first Isetta was born. The end result? How cute! A happy face formed from the headlights and bumper, and a prosperous belly to fit the legs. With its tiny wheels and adorable little parts, this is downright an endearing little car. The 600cc two-cylinder boxer engine purrs contentedly in revs to the extreme power of 19.5 HP. Your neighbour's 2CV will have to watch out at the traffic lights! And ours? Just as you would expect from us. An Isetta 600 in original colors. Completely matching, just totally nut&bolt restored. Options? Certainly. The gear lock. Of course the original key is still present. Looking for an original alternative to a 500, Mehari or 2CV to fetch French bread in the village? This BMW fits the bill. Bis bald!

--

ISETTA 600 -BMW öffnet neue Türen zur space economy. - BMW Und das haben sie ganz wörtlich genommen. BMW befand sich, wie das übrige Deutschland, unter den Sanktionen der USA und der USSR in einer Phase des Wiederaufbaus. Es half auch nicht, dass nur noch die Werke in München zur Verfügung standen, der Rest war für BMW als kapitalistische und liberale Marke nicht mehr tragbar. Als Reaktion auf die Rezession schlossen sie sich mit Renzo Rivolta, einem italienischen Kühlschrankhersteller, zusammen, um die BMW 300 und 600 Isetta zu produzieren. Der italienische Hersteller hatte ein Zwergauto mit einer Kühlschranktür erfunden, um Platz zu sparen. BMW wiederum stattete ihn mit einem Motorradmotor der BMW R25/3 aus. So wurde 1955 die erste Isetta geboren. Das Endergebnis? Sehr süß! Ein fröhliches Gesicht, das sich aus den Scheinwerfern und der Stoßstange formt, und ein wohlhabender Bauch als Beinfreiheit. Mit seinen winzigen Rädern und den niedlichen kleinen Teilen ist es geradezu ein liebenswertes kleines Auto. Der 600-ccm-Zweizylinder-Boxermotor schnurrt zufrieden zur Höchstleistung von 19,5 PS. Der 2CV Ihres Nachbarn wird an der Ampel aufpassen müssen! Und unsere? Genau so, wie Sie es von uns erwarten würden. Eine Isetta 600 in Originalfarben. Völlig passend, nur komplett mit Nut & Bolt restauriert. Optionen? Gewiss. Die Getriebesperre. Natürlich noch mit Originalschlüssel vorhanden. Sie suchen nach einer originellen Alternative zu einem 500, Mehari oder 2CV, um das Brot im Dorf zu holen? Dieser BMW ist genau das Richtige. Bis bald!