1954 Austin-Healey 100 / 4

BN1 Roadster

Summary

  • Year of manufacture 
    1954
  • Mileage 
    39 355 km / 24 455 mi
  • Car type 
    Convertible / Roadster
  • Drive 
    LHD
  • Condition 
    Restored
  • Interior colour 
    Black
  • Interior type 
    Leather
  • Number of doors 
    2
  • Number of seats 
    2
  • Location
  • Exterior colour 
    White
  • Gearbox 
    Manual
  • Performance 
    90 PS / 67 kW / 89 BHP
  • Drivetrain 
    2wd
  • Fuel type 
    Petrol

Description

- Schwedische Auslieferung an den Rennfahrer Arne Lindberg
- Schwedische Rennhistorie
- Seit 2006 in Deutschland zugelassen
- Regelmäßig gewartet; sofort einsatzbereit

Fahrzeughistorie:

Wenn man sich über Arne Lindberg erkundigt, findet man vor allem Artikel über seine Zeit als Pilot von 300 SL Flügeltürer Rennwagen. Seinen Einstand in den Rennsport hatte er allerdings mit Healey. Genauer gesagt in diesem Healey. So lassen sich noch heute über die erste, noch vorhandene Zulassung aus Schweden und über Ergebnislisten nachvollziehen, bei welchen Rennen dieses Gefährt im Einsatz war. Seit 2006 ist die Geschichte des Fahrzeugs in Deutschland bekannt. Dieser Healey ist ein ordentliches und authentisches Fahrzeug, mit dem Sie sofort in den Sommer starten können.
Donald Healey hatte auf mehreren Geschäftsreisen in die USA festgestellt, dass dort eine große Nachfrage nach mittelpreisigen europäischen Sportwagen bestand. Für die London Motor Show im Oktober 1952 baute Donald Healey deshalb einen einzelnen Healey 100. Designer des Healey 100 war Gerry Coker. Donald Healey war mit dem Design des Kühlergrills jedoch nicht zufrieden, so dass er auf der London Motor Show den Wagen am ersten Tag so platzierte, dass ein Pfeiler die direkte Sicht auf die Front des Wagens versperrte. Trotzdem wurde der Healey 100 zum großen Star der London Motor Show und eine Vielzahl von Vorbestellungen gingen bei Donald Healey ein. Als Preis für den Healey 100 wurden 750 Pfund ohne Steuern angegeben. Ein Jaguar XK120 kostete damals zum Vergleich 1130 Pfund.

- Swedish delivery to the racing driver Arne Lindberg
- Swedish racing history
- Registered in Germany since 2006
- Regularly serviced; ready for immediate use

Vehicle history:

If you inquire about Arne Lindberg, you will mainly find articles about his time as a race driver of 300 SL gullwing racing cars. Nevertheless, he made his debut in racing with Healey. More precisely in this Healey. The first, still existing registration from Sweden and result lists can still be used to track the races in which this vehicle was used. This car was first registered in Germany in 2006. It indeed is a neat and authentic vehicle.
On several business trips to the United States, Donald Healey discovered that there was great demand for mid-priced European sports cars. Donald Healey therefore built a single Healey 100 for the London Motor Show in October 1952. The Healey 100 was designed by Gerry Coker. Donald Healey, however, was not satisfied with the design of the radiator grille, so on the first day at the London Motor Show he placed the car so that a pillar blocked the direct view of the front of the car. Even so, the Healey 100 became a big star at the London Motor Show and Donald Healey received many pre-orders. The Healey 100 was priced at £ 750 excluding tax. A Jaguar XK120 cost £ 1,130 in comparison.