Zusammenfassung

  • Losnummer 
    1232
  • Standort

Beschreibung

Mitte 5.Jh.v.C. Rotfigurig. Frauengemachszene. Im Zentrum sitzende Frau auf Klismos nach rechts, die linke Hand hält einen Spiegel (?), die rechte Hand ist ausgestreckt, auf dem Haupt ein Blattdiadem. Ihr wenden sich zwei stehende Mädchen zu, das rechte trägt ein breites Haarband und streckt ihre rechte Hand der Sitzenden zu. Das linke Mädchen trägt eine Haube und hält einen Korb. Die drei Figuren sind in Chiton und Mantel gekleidet. An der Mündung Zungenstab, über dem Bild Band mit Lorbeerblätter, unten Mäander und Andreaskreuzplatten. H 25,4 cm. - Restauriert. Aus vier Teilen zusammengesetzt, rechter Henkel wieder angesetzt. Ein Teil der Hydria durch Fehlbrand hellbraun verfärbt.