1972 Rover P5

B - 3.9L Rover engine

Zusammenfassung

  • Baujahr 
    5/1972
  • Kilometerstand 
    72 805 km / 45 239 mi
  • Automobiltyp 
    Limousine
  • Lenkung 
    Links
  • Zustand 
    Restauriert
  • Innenfarbe 
    Rot
  • Innenausstattung 
    Leder
  • Anzahl der Türen 
    4
  • Zahl der Sitze 
    4
  • Standort
  • Außenfarbe 
    Blau
  • Getriebe 
    Automatik
  • Kraftstoff 
    Benzin

Beschreibung

- German below -

The Rover P5B 3.5 Litre, an example of British style and flair, with a great deal of nostalgia, for most of us.

The P5 line started with the Mark I in 1958, also known as the 3 Litre. Under the hood: a 3 Litre six-in-line which also came in a more powerful form in its successor - the Mark II from 1962. For the Mark III, which appeared in 1965, the same six-in-line was used again, which again gained a number of horsepower.

The P5 series entered its final phase in 1967 with the P5B 3.5 Litre. The six-cylinder was pushed aside and a 3.5-litre V8 took its place. The B in P5B was a reference to Buick, the brand where the power source came from. The aluminium eight-cylinder produced 163 hp. Rover turned to Buick because it didn't have enough money of its own to develop an engine. The P5B was delivered both as this Saloon and as a Coupé (four-door!).

However, the owner of this Rover has chosen to go for real modern engine power. He chose to put a nineties 3.9 Rover engine in it with an LPG installation.

A beloved classic that is always worth looking at. If you want the same feeling that you get in a Rolls Royce, but a little more sensible for the wallet, this is your chance! The current owner is an antique restorer by profession, with a special love for Rovers. The combination is clear to see. Beautiful interior restoration can be admired with matching leather on the door panels and seats. No expense spared, and beautiful wood inlays on the top of the door panels; it can be called a museum piece. All chrome parts have been revised and some even re-chromed.

--

Der Rover P5B 3.5 Litre, ein Beispiel für britischen Stil und Flair, mit einer großen Portion Nostalgie, für die meisten von uns.

Die P5-Linie begann 1958 mit dem Mark I, auch bekannt als 3 Litre. Unter der Haube: ein 3-Liter-Reihensechszylinder, der auch in seinem Nachfolger - dem Mark II von 1962 - in einer leistungsstärkeren Form angeboten wurde. Für den Mark III, der 1965 erschien, wurde wieder derselbe Reihensechszylinder verwendet, der noch einmal einige Pferdestärken zulegte.

Die P5-Baureihe ging 1967 mit dem P5B 3,5 Liter in ihre letzte Phase. Der Sechszylinder wurde zur Seite geschoben und ein 3,5-Liter-V8 nahm seinen Platz ein. Das B in P5B war eine Anspielung auf Buick, die Marke, von der die Kraftquelle stammte. Der Aluminium-Achtzylinder leistete 163 PS. Rover wandte sich an Buick, weil man nicht genug eigenes Geld hatte, um einen Motor zu entwickeln. Der P5B wurde sowohl als diese Limousine als auch als Coupé (viertürig!) ausgeliefert.

Der Besitzer dieses Rover hat sich jedoch für eine wirklich moderne Motorleistung entschieden. Er entschied sich für einen 3.9 Rover-Motor aus den neunziger Jahren mit einer Autogasanlage.

Ein geliebter Klassiker, der immer einen Blick wert ist. Wenn Sie das gleiche Gefühl wie in einem Rolls Royce haben wollen, aber etwas vernünftiger für den Geldbeutel, ist dies Ihre Chance! Der jetzige Besitzer ist von Beruf Restaurator von Antiquitäten, mit einer besonderen Liebe für Rover. Die Kombination ist deutlich zu sehen. Im Innenraum kann man eine wunderschöne Restaurierung mit passendem Leder an den Türverkleidungen und Sitzen bewundern. Es wurden keine Kosten gescheut, und schöne Holzintarsien auf der Oberseite der Türverkleidungen; es kann als Museumsstück bezeichnet werden. Alle Chromteile wurden überarbeitet und teilweise sogar neu verchromt.