1980 Peugeot 504

Cabrio - 2.0 Injection

Zusammenfassung

  • Baujahr 
    3/1980
  • Kilometerstand 
    97 505 km / 60 587 mi
  • Automobiltyp 
    Cabriolet / Roadster
  • Elektrische Fensterheber
    Ja
    Schiebedach
    Ja
    Wegfahrsperre
    Ja
  • Lenkung 
    Links
  • Zustand 
    Gebraucht
  • Markenfarbe außen 
    Rouge Andalou
  • Innenfarbe 
    Schwarz
  • Innenausstattung 
    Leder
  • Anzahl der Türen 
    2
  • Zahl der Sitze 
    4
  • Standort
  • Außenfarbe 
    Rot
  • Getriebe 
    Schaltgetriebe
  • Leistung 
    106 PS / 78 kW / 105 BHP
  • Antrieb 
    Zweirad
  • Kraftstoff 
    Benzin

Beschreibung

- German below -

Some car models don't know how to give up. Think of the Land Rover Defender, Volkswagen Beetle, Mercedes G-Class and the Toyota Land Cruiser. Cars that are not out of the picture, a dream of every car manufacturer. At a certain point the development costs are gone and all you have to do is cough up the production costs. To achieve this, it has to be a very good car. Not every car can be kept in production for 15 years. The Peugeot 504 was a hit at the Paris Salon in 1968. An extremely well designed and developed car with a solid base; engine lengthwise in the front and rear wheel drive. Besides the sportier driving experience, also more balance. A successful successor to the 404, which had been in production since 1960. One year after its introduction, the 504 was awarded the (then still very prestigious) Car of the Year title.

In order to extend the shelf life of a model, there must be many successful variants. Also something the Peugeot 504 succeeded in. In the end the 504 was offered as Coupe, Cabriolet, Break, Pickup, Dangel (4×4) and as Ambulance (the Loisirs).
In this piece we go deeper into the Cabriolet. We have a beautiful 504 Convertible, performed in the Rouge Ecarlate. The carriage was designed by Pininfarina, and you can see that! The convertible is a paragon of understated elegance, something that seems a bit lost in 2019. In addition to its Italian design, the 504 convertible really has a bit of Italian blood; it came from the same factory tyre as the Alfa Romeo Spider 'Duetto'. Another special fact: the models that were sold in New Zealand were bolted together by rival Renault!

From a technical point of view the Cabrio is largely the same as the Berline, but the wheelbase (15 cm shorter) is quite different. The 2.0 litre engine with injection he shares with the 504 Ti. From 1970 to 1974 the 4 pitter was removed and replaced by the PRV V6 engine, which was developed by Renault, Volvo and Peugeot themselves. It was also used in the Delorian DMC-12. After long insistence of the enthusiasts, in 1974 the four-cylinders were delivered again in the Convertibles. After 1978 the PRV V6 was even scrapped and could only be found in the Coupe.

In the end just over 3 million 504's were delivered in Europe. Why are they hardly in the streets anymore? Export. Because also in the countries in Africa the car is very popular because of its simple technology and reliability. It is almost the French version of the Mercedes W123. A bottle Dreft on wheels; it lasts longer, much longer!

This 504 comes from 1980 and is in real top condition. The Peug has been in the Netherlands since 2007 and has the necessary documentation.

Einige Automodelle wissen nicht, wie man aufgibt. Denken Sie an den Land Rover Defender, den Volkswagen Käfer, die Mercedes G-Klasse und den Toyota Land Cruiser. Autos, die nicht von der Bildfläche verschwinden, ein Traum eines jeden Autoherstellers. Irgendwann sind die Entwicklungskosten weg, und man muss nur noch die Produktionskosten ausspucken. Um dies zu erreichen, muss es ein sehr gutes Auto sein. Nicht jedes Auto kann 15 Jahre lang in Produktion gehalten werden. Der Peugeot 504 war ein Hit auf dem Pariser Salon 1968. Ein extrem gut konstruiertes und entwickeltes Auto mit einer soliden Basis; Motor längs im Vorder- und Hinterradantrieb. Neben dem sportlicheren Fahrerlebnis auch mehr Ausgewogenheit. Ein erfolgreicher Nachfolger des 404, der seit 1960 in Produktion war. Ein Jahr nach seiner Einführung wurde der 504 mit dem (damals noch sehr prestigeträchtigen) Titel "Auto des Jahres" ausgezeichnet.

Um die Haltbarkeit eines Modells zu verlängern, muss es viele erfolgreiche Varianten geben. Auch das ist dem Peugeot 504 gelungen. Am Ende wurde der 504 als Coupe, Cabriolet, Break, Pickup, Dangel (4×4) und als Ambulanz (die Loisirs) angeboten.
In diesem Stück gehen wir näher auf das Cabriolet ein. Wir haben ein wunderschönes 504 Cabriolet, das im Rouge Ecarlate aufgeführt wird. Der Wagen wurde von Pininfarina entworfen, und das sieht man! Das Cabriolet ist ein Vorbild an unaufdringlicher Eleganz, etwas, das 2019 ein wenig verloren scheint. Zusätzlich zu seinem italienischen Design hat das 504 Cabriolet wirklich ein bisschen italienisches Blut; es stammt vom gleichen Werksreifen wie der Alfa Romeo Spider 'Duetto'. Eine weitere Besonderheit: Die Modelle, die in Neuseeland verkauft wurden, wurden von dem Rivalen Renault zusammengeschraubt!

Aus technischer Sicht ist das Cabrio weitgehend identisch mit dem Berline, aber der Radstand (15 cm kürzer) ist ganz anders. Den 2,0-Liter-Motor mit Einspritzung teilt er sich mit dem 504 Ti. Von 1970 bis 1974 wurde der 4 Pitter entfernt und durch den PRV-V6-Motor ersetzt, der von Renault, Volvo und Peugeot selbst entwickelt wurde. Es wurde auch im Delorianischen DMC-12 verwendet. Nach langem Drängen der Enthusiasten wurden 1974 die Vierzylinder in den Cabriolets wieder ausgeliefert. Nach 1978 wurde der PRV V6 sogar verschrottet und war nur noch im Coupé zu finden.