1960 Mercedes-Benz Ponton

220 SE Cabriolet

Zusammenfassung

  • Baujahr 
    1960
  • Automobiltyp 
    Cabriolet / Roadster
  • Landesspezifische Mehrwertsteuer 
    DE
  • Chassisnummer 
    1870130077653
  • Motornummer 
    12798311000083
  • Referenznummer 
    ID 1267
  • Lenkung 
    Links
  • Zustand 
    Restauriert
  • Innenfarbe 
    Grau
  • Innenausstattung 
    Leder
  • Anzahl der Türen 
    2
  • Zahl der Sitze 
    4
  • Standort
  • Außenfarbe 
    Grau
  • Getriebe 
    Schaltgetriebe
  • Leistung 
    115 PS / 85 kW / 114 BHP
  • Antrieb 
    Zweirad
  • Kraftstoff 
    Benzin

Beschreibung

Die Ära
Oder wie war das damals eigentlich?

Mit der Pontonreihe präsentierte Mercedes-Benz 1953 die erste wirklich neue Konstruktion nach dem Krieg - damals eine Sensation! Mit selbsttragender Karosserie und neuartigen Sicherheitselementen wie Knautschzonen und Sicherheitslenksäulen ist sie ein Meilenstein im Automobilbau. Als Oberklassenmodell der Reihe folgte 1954 die neue 220-er Serie auf einer verlängerten Bodengruppe, die 23 Zentimeter länger war als die der Vorgängerreihe W 187. Ab 1956 bot Mercedes-Benz in dieser Reihe auch wieder elegante Coupé- und Cabriolet-Varianten an. Die Cabriolet-Konstruktion ohne Dachholme stellte im Hinblick auf die selbsttragende Karosserie eine besondere Herausforderung für die Konstrukteure und Fertigung dar und machte eine extra steife Bodengruppe notwendig, um Verwindungen zu vermeiden. Die exklusiven Kleinserien wurden in Handarbeit gefertigt und zeichneten sich durch eine hohe Verarbeitungsqualität aus. Durch die Pontonreihe gelang es Mercedes sich auch nach dem Krieg wieder als Hersteller von qualitativ besonders hochwertigen Fahrzeugen zu positionieren. Der Basispreis des Cabrios war infolge der aufwändigen Fertigung mit 23.400 DM fast doppelt so hoch wie der Preis der Limousine mit 12.500 DM. Vom 220 SE Cabrio mit dem prestigeträchtigen Einspritzmotor wurden nur 1.112 Stück produziert.

Der Zustand
Oder wie er wirklich ist: Original, Geliftet oder Runderneuert?

Das Fahrzeug wurde aktuell auf höchstem Niveau technisch und optisch in Fachbetrieben restauriert und die Arbeiten durch Fotos dokumentiert. Seither wurde das Fahrzeug noch nicht gefahren. Alle Spaltmaße sind tadellos und die gesamte Technik funktioniert einwandfrei. Der jetzige Zustand ist auf Grund der heute besseren Materialien und Werkstoffe hochwertiger als zu der Zeit als die Fahrzeuge ausgeliefert wurden.

Die Verwendung
Oder was kann er noch?

Als Fahrzeug der gehobenen Klasse in den fünfziger Jahren kann es auch heute noch für komfortables Reisen und genussvolle Ausfahrten problemlos eingesetzt werden. Das Resultat eines Einkaufbummels verschwindet in dem großzügigen Kofferraum genauso mühelos wie umfangreiches Reisegepäck. Aufgrund der Großserientechnik ist das Cabrio zuverlässig und wartungsfreundlich. Bei Ausfahrten und Veranstaltungen zieht es in dieser Farbkombination mit der darauf abgestimmten grauen Innenausstattung, den edlen Wurzelholzapplikationen und dunklem Stoffverdeck alle Blicke auf sich. Ein Traumcabrio das viele Blicke auf sich zieht und das seinem Besitzer in diesem traumhaften Zustand noch jahrzehntelang Freude beim Fahren und auf Veranstaltungen bereiten wird. Es ist ganz sicher eine attraktive Investition mit Steigerungspotenzial.

The Era
Or what was it actually like in those days?

In 1953, Mercedes-Benz presented the first real new construction after the war in the Ponton series – which was a real sensation back then! With an integral body and new kinds of safety elements such as crumple zones and safety steering columns it is a milestone in automotive manufacturing. As the luxury class model of the series, the new 220 series followed in 1954 with an extended undercarriage, which was 23 centimetres longer than the W 187 predecessor series. From 1956, Mercedes-Benz also once again offered elegant coupe and cabriolet versions in this series. The cabriolet structure without roof bars represented a special challenge for the constructors and production in terms of the integral body and made an extra strip of floor pan necessary in order to avoid distortions. The exclusive small series were produced by hand and were characterised by a high processing quality. Thanks to the Ponton series, after the war Mercedes was able to once again position itself as a manufacturer of particularly high-quality vehicles. The basic price of the cabriolet was, at DM 23,400, almost double that of the price of the saloon at DM 12,500 due to the costly production. Only 1,112 units of the 220 SE Cabriolet with the prestigious injection engine were ever produced.

The Condition
Or how it really is. Original, given a facelift or fully restored?

The vehicle has very recently been restored to the highest technical and visual level by specialists and the work was documented with photos. The vehicle has not yet been driven since. All gaps are flawless and the entire technology works impeccably. The current condition is of a higher quality than at the time the vehicles were delivered thanks to today‘s better materials.

The Performance
Or what is it like to drive?

As an elevated class of vehicle from the 1950s, it can still be used for comfortable travelling and pleasurable journeys today without any difficulty. The results of a shopping spree disappear into the spacious boot just as effortlessly as extensive travel luggage. Thanks to its mass production technology the cabriolet is reliable and easy to maintain. It draws maximum attention to itself on drives and at events with its colour combination of grey with the matched grey interior equipment, the refined root wood applications and the dark soft top. A dream cabriolet that draws a lot of attention to itself and that, in this fabulous condition, will offer its owner many decades of pleasure when driving and at events. It is very much an attractive investment that still has increase potential.