2004 Maybach 62

- Unique

Zusammenfassung

  • Baujahr 
    1/2004
  • Kilometerstand 
    96 221 km / 59 789 mi
  • Automobiltyp 
    Saloon
  • Elektrische Fensterheber
    Ja
    Klimaanlage
    Ja
    Airbags
    Ja
    ABS
    Ja
    ESP
    Ja
  • Zustand 
    Used
  • Metallic 
    Yes
  • Innenfarbe 
    Black
  • Innenausstattung 
    Leather
  • Anzahl der Türen 
    5
  • Zahl der Sitze 
    4
  • Standort
  • Außenfarbe 
    Black
  • Leistung 
    550 PS / 405 kW / 543 BHP
  • Kraftstoff 
    Petrol

Beschreibung

EXPORT PRICE

- German below -

- Fingerprints. Snowflakes. Now this, the Maybach 62. As individually crafted. –

Wilhelm Maybach started Maybach Luftfahrzeug Motorenbau in 1909, which laid its foundation in the engines for Zeppelins. They didn't let go of that 'spirit', because we lost two places in the clubhouse, because of that Zeppelin on wheels!

In the beginning of 2000 Maybach was a sleeping brand under the wings of the Daimler branch.
When the demand for luxury 'land yachts' increased, a multi-million dollar bluff arose between the German giants who did have an ear for this branch of sport. That's how Bentley ended up at Volkswagen and Rolls-Royce at BMW. Mercedes missed the boat, everyone thought. But Mercedes dusted Maybach off and gave her a big (re)entrance.

In 2002, the first Maybach 62 was loaded in an all-glass body in England on the RMS Queen Elizabeth II (flagship of the Cunard Line), sailing to New York. From there she was flown by helicopter to Wall Street's Regent hotel. Lavishing in style, isn't it?

Our Maybach is a 62. The 62 stands (also thanks to AMG) for even more power. We find that '62' quite modest, because it stands for the 5.5 liter V12 twinturbo with 550 HP and 900 NM. That 900 NM is limited by the way, to prevent your rear axle from looking like a knuckle after every throttle! She sprints to the 100 in 5.5 seconds and is normally limited to 250 kmh. Ours of course not, it just goes up to just over 300!

When you get in you notice that the Maybach is not made for the left front, but for the right rear. The seats are comparable to those of Qatar when flying first class and they stretch like a (almost) full bed. Do you really need those four-climate zones, voice activated TV, 12 cows(!), sun loungers and the stained glass panoramic roof? Nah. Is it cool? Poh! An ultimate youngtimer! See you soon?

- The 62 is the fastest and most powerful driver driven saloon in the world. –

-

- Fingerabdrücke. Schneeflocken. Nun dies, der Maybach 62. Wie individuell angefertigt. –

Wilhelm Maybach startete 1909 den Maybach Luftfahrzeug Motorenbau, der mit den Motoren für Zeppeline seinen Grundstein legte. Sie haben diesen 'Geist' nicht losgelassen, denn wir haben zwei Plätze im Clubhaus verloren, wegen dieses Zeppelins auf Rädern!

Anfang 2000 war Maybach eine schlafende Marke unter den Flügeln der Daimler-Niederlassung.
Als die Nachfrage nach luxuriösen "Landjachten" stieg, kam es zu einem millionenschweren Bluff zwischen den deutschen Giganten, die ein Ohr für diesen Zweig des Sports hatten. Damit endeten Bentley bei Volkswagen und Rolls-Royce bei BMW. Mercedes hat den Anschluss verpasst, dachten alle. Aber Mercedes hat Maybach abgestaubt und ihr einen großen (Neu-)Auftritt beschert.

So wurde 2002 der erste Maybach 62 in England auf der RMS Queen Elizabeth II (Flaggschiff der Cunard-Linie) in einem Ganzglasaufbau auf dem Weg nach New York verladen. Von dort wurde sie mit dem Hubschrauber zum Regent Hotel an der Wall Street geflogen. Verschwenderisch im Stil, nicht wahr?

Unser Maybach ist ein 62er. Der 62er steht (auch dank AMG) für noch mehr Leistung. Wir finden diese '62' recht bescheiden, denn sie steht für den 5,5-Liter-V12-Twin-Turbo mit 550 PS und 900 NM. Die 900 NM sind übrigens begrenzt, damit Ihre Hinterachse nicht nach jedem Gasgeben wie ein Knöchel aussieht! Sie sprintet in 5,5 Sekunden auf die 100 und ist normalerweise auf 250 kmh begrenzt. Unsere natürlich nicht, sie steigt nur immer wieder auf etwas über 300!

Beim Einsteigen merkt man, dass der Maybach nicht für die linke Front, sondern für die rechte Rückseite gemacht ist. Die Sitze sind mit denen von Katar vergleichbar, wenn man in der ersten Klasse fliegt, und sie dehnen sich wie ein (fast) volles Bett. Brauchen Sie wirklich diese vier Klimazonen, den sprachgesteuerten Fernseher, 12 Kühe(!), Sonnenliegen und das Panoramadach aus Buntglas? Nein. Ist das cool? Poh! Der ultimative Youngtimer! Bis bald?

- Der 62 ist die schnellste und leistungsstärkste fahrergetriebene Limousine der Welt. -