1954 Lynx Roadster

C-Type

Zusammenfassung

  • Baujahr 
    1954
  • Automobiltyp 
    Cabriolet / Roadster
  • Lenkung 
    Rechts
  • Zustand 
    Gebraucht
  • Markenfarbe außen 
    Sherwood Green
  • Innenfarbe 
    Grün
  • Innenausstattung 
    Leder
  • Anzahl der Türen 
    2
  • Zahl der Sitze 
    2
  • Standort
  • Außenfarbe 
    Grün
  • Getriebe 
    Schaltgetriebe
  • Antrieb 
    Zweirad
  • Kraftstoff 
    Benzin

Beschreibung

- Komplette Aluminium Karosserie
- Coachwork bei Lynx
- FIA Wagenpass Class TSRC 6
- Motorrevision Fa Britec 2015
- Bekannter Vorbesitz

Fahrzeughistorie:

Der Jaguar C-Type war der ultimative Gentlemen Driver der 50 Jahre von Jaguar: Am Wochenende Rennstrecke und in der Woche zur Arbeit. Unzählige Erfolge in LeMans etc. bauten den Mythos der C-Typen aus. XK Technik auf einem Gitterrohrrahmen mit einer puristischen Roadster Karosserie – unschlagbar.
Leider sind originale C-Typen sehr selten und praktisch unbezahlbar. Daher gibt es mehrere Nachbauten, wobei der Lynx mit Voll Aluminium Karosserie und authentischem Gitterrohrrahmen dem Original sehr nahekommt. 1954 wurde das Donor Car in England erstzugelassen, ein Jaguar Mark VII. 2010 baute Lynx den Gitterrohrrahmen und komplettierte ihn mit eben diesem Motor und der atemraubenden Karosserie. 2012 nach Deutschland verkauft, ließ der damalige Besitzer den Motor bei der bekannten Firma Britec für über 20.000 € revidieren. Ein ausgezeichnetes Fahrzeug, das, pur wie ein C-Type es ist, die Straßen erobern möchte.

- Complete aluminum body
- Very authentic and high-quality replica of Lynx Motors Ltd.
- Engine revision by Britec in 2015
- FIA car pass Class TSRC 6
- Well known previous owner

Vehicle history:

The Jaguar C-Type was the ultimate gentlemen driver of the 1950´s: on the weekend to the racetrack and on weekdays to work. Countless successes, including LeMans, expanded the myth of the C-types. XK technology on a tubular space frame with a puristic roadster body - simply unbeatable.
Unfortunately, original C-types are very rare and practically priceless. Therefore, there are several replicas, whereby the Lynx with its full aluminum body and authentic tubular space frame comes very close to the original. The donor car, a Jaguar Mark VII, was first registered in England in 1954. In 2010, Lynx built the tubular space frame and the breathtaking coachwork and completed it with the engine of the Mark VII. In 2012, the owner at the time had the engine revised by well-known specialist Britec for over € 20,000. An excellent vehicle that, pure like a C-Type, wants to conquer the streets and racetracks.