1975 Lamborghini Urraco

P300 - Deutsche Erstzulassung

Zusammenfassung

  • Baujahr 
    1975
  • Kilometerstand 
    2 901 km / 1 803 mi
  • Automobiltyp 
    Coupé
  • Lenkung 
    Links
  • Zustand 
    Gebraucht
  • Innenausstattung 
    Leder
  • Anzahl der Türen 
    3
  • Zahl der Sitze 
    4
  • Standort
  • Außenfarbe 
    Rot
  • Getriebe 
    Schaltgetriebe
  • Leistung 
    265 PS / 195 kW / 262 BHP
  • Antrieb 
    Zweirad
  • Kraftstoff 
    Benzin

Beschreibung

- Coachwork by Bertone, designed by Marcello Gandini
- Matching numbers
- One of only 190 produced Urraco P300
- German first delivery via Lamborghini Munich in Marrone with beige-green leather fabric Interior
- Rare and sought-after P300, the strongest and most durable version of the Urraco
- Excellent condition, ready to use

Vehicle History:

Originally started with the idea to sell 100 vehicles per year, Lamborghini could deliver only 674 vehicles in the seven years of production, of which only 190 vehicles in the version P300. This was not at all due to the Uracco itself, but rather to delivery delays and production-related problems. So, this Gandini classic was an absolute exotic at the beginning. At that time, Bertone was commissioned to design a V8 mid-engine in the context of the Porsche 911, the Ferrari 308 GT4 and Maserati Merak, which would win as a 2 + 2 segment customer. Marcello Gandini, also responsible for the Miura, the Lancia Stratos or the Maserati Khamsin, shook hands on behalf of Bertone.
This Uracco was first delivered in Munich and long approved in Unna. The engine has been revised and the body completely stripped and revised. The works are carefully documented. Today the car is in a very clean condition.

- Coachwork bei Bertone, entworfen von Marcello Gandini
- Matching numbers
- Einer von nur 190 produzierten Urraco P300
- Deutsche Erstauslieferung über Lamborghini München in Marrone mit beige-grünem Leder Stoff Interior
- Seltener und gesuchter P300, der stärksten und standfestesten Version des Urraco
- Hervorragender Zustand, sofort einsatzbereit

Fahrzeughistorie:

Ursprünglich mit der Idee gestartet, 100 Fahrzeuge pro Jahr verkaufen zu können, konnte Lamborghini in den sieben Jahren der Produktion nur 674 Fahrzeuge ausliefern, und davon nur 190 Fahrzeuge in der Version P300. Dies lag keinesfalls an dem Uracco selbst, sondern viel mehr an Auslieferungsverzögerungen und produktionsbedingten Problemen. So blieb dieser Gandini Klassiker schon zu Beginn ein absoluter Exot. Bertone bekam damals den Auftrag, im Umfeld von Porsche 911, Ferrari 308 GT4 und Maserati Merak, einen V8 Mittelmotor zu gestalten, der als 2+2 Segment Kunden gewinnt. Marcello Gandini, auch verantwortlich für den Miura, den Lancia Stratos oder den Maserati Khamsin, legte im Namen von Bertone Hand an.
Dieser Uracco wurde in München erstausgeliefert und lange in Unna zugelassen. Der Motor ist revidiert und die Karosserie komplett gestrippt und überarbeitet worden. Die Arbeiten sind sorgsam dokumentiert. Heute ist der Wagen in einem sehr sauberen Zustand.