1978 Jaguar XJC

5.3 - Ex Hans Blatzheim

Zusammenfassung

  • Baujahr 
    9/1978
  • Kilometerstand 
    61 921 km / 38 476 mi
  • Automobiltyp 
    Coupé
  • Elektrische Fensterheber
    Ja
  • Lenkung 
    Links
  • Zustand 
    Originalzustand
  • Markenfarbe außen 
    dunkelrot
  • Innenfarbe 
    Schwarz
  • Innenausstattung 
    Leder
  • Anzahl der Türen 
    2
  • Zahl der Sitze 
    4
  • Standort
  • Außenfarbe 
    Rot
  • Getriebe 
    Sonstiges
  • Leistung 
    290 PS / 214 kW / 287 BHP
  • Antrieb 
    Zweirad
  • Kraftstoff 
    Benzin

Beschreibung

- First hand! First driven by car racer Hans Blatzheim, after his death by his wife Ellen
- German first registration
- One of only 1,855 examples
- One of the last 31 vehicles from 1978

Vehicle History:

Already at the IAA in 1973, the new XJ coupe was announced as the safest model of the Series II, but only in 1975 it could go into series production. The frameless side windows of this car, between which the B-pillars were completely eliminated for the sake of optics, to free from annoying wind noise, proved to be a very difficult technical challenge. The production of the coupe was set in November 1977 - probably an attempt to boost the initially weak demand for the first introduced in 1975 sports coupe XJ-S.
This sports coupe was ordered by the German contractor and racing driver Hans Blatzheim in 1978. On August 14, 1985, he died in a serious accident in his Porsche 917/10 during test drives on the Nürburgring Grand Prix circuit. Since December 11, 1987, therefore, the Jaguar was rescheduled to his wife Ellen. These are the only entries in the letter. The beautiful cat is running wonderfully. The original license plates are still in the trunk.

- Erste Hand! Erst von Autorennfahrer Hans Blatzheim gefahren, nach seinem Tod von seiner Frau Ellen
- Deutsche Erstzulassung
- Eines von nur 1.855 Exemplaren
- Eines der letzten 31 Fahrzeuge aus dem Jahr 1978

Fahrzeughistorie:

Bereits auf der IAA von 1973 war das neue XJ-Coupé als sicher attraktivste Variante der Serie II angekündigt worden, aber erst im Jahr 1975 konnte es in die Serienproduktion gehen. Die rahmenlosen Seitenscheiben dieses Wagens, zwischen denen die B-Säulen aus Gründen der Optik völlig entfielen, von lästigen Windgeräuschen zu befreien, erwies sich als sehr schwierige technische Herausforderung. Die Produktion der Coupés wurde bereits im November 1977 eingestellt – wohl ein Versuch, die zunächst schwache Nachfrage nach dem erst 1975 vorgestellten Sportcoupé XJ-S etwas anzukurbeln.
Dieses Sportcoupé bestellte der deutsche Bauunternehmer und Rennfahrer Hans Blatzheim im Jahr 1978. Am 14. August 1985 starb er bei einem schweren Unfall in seinem Porsche 917/10 bei Testfahrten auf der Nürburgring Grand-Prix Strecke. Seit dem 11. Dezember 1987 wurde deshalb der Jaguar auf seine Frau Ellen umgemeldet. Dies sind die einzigen Einträge im Brief. Die schöne Katze läuft wunderbar. Die originalen Kennzeichen liegen immer noch im Kofferraum.