1987 Ferrari 412

i - Automatic transmission

Zusammenfassung

  • Baujahr 
    7/1987
  • Kilometerstand 
    48 867 km / 30 365 mi
  • Automobiltyp 
    Coupé
  • Lenkung 
    Links
  • Zustand 
    Originalzustand
  • Markenfarbe außen 
    "Nero Metallic"
  • Metallic 
    Ja
  • Innenfarbe 
    Beige
  • Markenfarbe innen 
    "Pelle Beige"
  • Innenausstattung 
    Leder
  • Anzahl der Türen 
    2
  • Zahl der Sitze 
    4
  • Standort
  • Außenfarbe 
    Schwarz
  • Getriebe 
    Automatik
  • Leistung 
    340 PS / 251 kW / 336 BHP
  • Antrieb 
    Zweirad
  • Kraftstoff 
    Benzin

Beschreibung

- Design by PininFarina
- First Italian car with standard ABS
- One of only 576 examples
- Swiss first registration, complete service
- Only 48,867 km covered mileage
- Ferrari Classiche

Vehicle History:

The Ferrari 412 was built until 1989. It corresponds, with few modifications, to the design of the Ferrari 365 GT4 2 + 2 and is thus successor to the Ferrari Daytona or the 365 GT4 2 + 2, which continued the great tradition of the V12 front engine car at Ferrari. At that time many businessmen did not want the provocative appearance of the Daytona. The 412 built Ferrari for the first time in Italy as standard ABS.
German importer Helmut Becker (Auto Becker) put it this way: "Only the eye of the connoisseur, the expert, recognizes him. Its unobtrusive elegance expresses understatement. Driving a Ferrari without anyone noticing. He has something of a very serious business partner."
This Ferrari 412i automatic was delivered in 1987 to Switzerland via a dealer in Lausanne. The Ferrari was then sold to a Swiss-based Dutchman who later took him to his home country. From there he was passed on to his current owner in Hamburg via Ferrari Kroymans. Always carefully and proven maintenance, he is today in a very beautiful and authentic condition.

- Design von PininFarina
- Erstes italienisches Auto mit serienmäßigem ABS
- Eines von nur 576 Exemplaren
- Schweizer Erstzulassung, lückenloser Service
- Erst 48.867 km belegte Laufleistung
- Ferrari Classiche

Fahrzeughistorie:

Der Ferrari 412 ist bis 1989 gebaut worden. Er entspricht, mit wenigen Modifikationen, dem Design des Ferrari 365 GT4 2+2, und ist damit Nachfolger der Ferrari Daytona oder der 365 GT4 2+2, die die große Tradition der V12 Frontmotorwage bei Ferrari fortführten. Damals wollten viele Geschäftsleute den provozierenden Auftritt des Daytona nicht. Beim 412 verbaute Ferrari erstmals in Italien serienmäßig ABS.
Der deutsche Importeur Helmut Becker (Auto Becker) formulierte es so: „Ihn erkennt nur das Auge des Connaisseurs, des Kenners. Seine unauffällige Eleganz drückt geradezu Understatement aus. Einen Ferrari fahren, ohne dass es jeder merkt. Damit hat er etwas von einem sehr seriösen Geschäftspartner.“
Dieser Ferrari 412i Automatik ist 1987 in der Schweiz über einen Händler in Lausanne ausgeliefert worden. Der Ferrari wurde dann an einen in der Schweiz ansässigen Niederländer verkauft, der ihn später in seine Heimat mitnahm. Von dort wurde er über Ferrari Kroymans an seinen aktuellen Eigentümer in Hamburg weitergereicht. Immer sorgsam und belegbar gewartet, ist er heute in einem sehr schönen und authentischen Zustand.