• Baujahr 
    1988
  • Kilometerstand 
    55 923 km / 34 749 mi
  • Automobiltyp 
    Coupé
  • Elektrische Fensterheber
    Ja
    Klimaanlage
    Ja
  • Lenkung 
    Lenkung links
  • Zustand 
    Originalzustand
  • Innenfarbe 
    Schwarz
  • Anzahl der Türen 
    2
  • Zahl der Sitze 
    2
  • Standort
  • Außenfarbe 
    Rot
  • Getriebe 
    Manuell
  • Leistung 
    254 PS / 187 kW / 251 BHP
  • Antrieb 
    2wd
  • Kraftstoff 
    Petrol

Beschreibung

1986 brachte Ferrari eine 2-Liter-Variante des 328 mit Turbolader und Ladeluftkühlung auf den Markt, die einfach als GTB Turbo und GTS Turbo bezeichnet wurde und den vorherigen, auf dem 308 basierenden Ferrari 208 GTB/GTS Turbo ohne Ladeluftkühlung ersetzte. Diese Version wurde speziell für den italienischen Markt entwickelt, wo Autos mit einem Hubraum von mehr als 2 Litern wie der 328 mit einer Mehrwertsteuer von 38% statt der üblichen 18% belegt wurden.

Die Entwicklung des kompletten Antriebsstrangs wurde von Nicola Materazzi durchgeführt, der umfangreiche Erfahrungen mit der Turboaufladung aus dem Lancia Stratos GR5, dem Ferrari 126C und als Chefingenieur für den 288 GTO und GTO Evoluzione (und später den Ferrari F40) hatte.

Während die 208 Turbos einen KKK-Turbolader hatten, verwendeten die neuen 328er einen wassergekühlten IHI-Lader mit 1.05 bar Ladedruck. Die Ladeluft wurde durch einen Behr-Luft-Luftkühler gekühlt, der oben auf dem Motor montiert war. Die Leistung betrug 254 PS bei 6.500 U/min.

Der Wagen hätte deutlich mehr Leistung bringen können, aus kommerziellen Gründen entschied sich das Ferrari-Management aber, diese unter den 270 PS des 328 mit Saugmotor zu halten.

Abgesehen vom Motor waren die Unterschiede zwischen dem Zweiliter-Turbo und dem regulären 328 minimal. Die Unterbringung des oben montierten Ladeluftkühlers erforderte eine neu gestaltete Motorabdeckung sowie Luftkanäle und NACA-Einlässe (vor den hinteren Radkästen), um ihn mit Frischluft zu versorgen. Ein schwarzer Dachspoiler, der beim 328 optional erhältlich war, gehörte zur Serienausstattung; im Inneren wurde das Kombiinstrument um eine Ladedruckanzeige ergänzt. Der Schalthebel zeigt Zahlen in roter statt in weißer Farbe.

Die Höchstgeschwindigkeit betrug laut Hersteller 253 km/h und die Beschleunigung von 0-100 km/h dauerte 6,3 Sekunden. Im Juni 1986 veröffentlichte die italienische Automobilzeitschrift Quattroruote einen Vergleichstest zwischen einem 328 GTS und einem GTS Turbo. Trotz der Unterschiede zwischen dem stärkeren atmosphärischen 32-Ventil-Motor des ersteren und dem drehmomentstärkeren, aber schärferen 16-Ventil-Turbomotor des letzteren, wurde festgestellt, dass die Leistung sowohl bei der Beschleunigung als auch bei der Höchstgeschwindigkeit recht ähnlich war. Der Turbo sprintete in 6,6 Sekunden von 0 auf 100 km/h (eine Zehntelsekunde hinter dem 328) und legte den stehenden Kilometer in 24,6 Sekunden zurück (zwei Zehntel hinter dem 328).

In der Produktionszeit zwischen 1986 und 1989 stellte Ferrari insgesamt nur 308 GTB Turbos und 828 GTS Turbos her.

Unser Fahrzeug stammt aus einer hochwertigen Sammlung und befindet sich in sehr schön erhaltenen Originalzustand.

Er ist Ferrari Classiche zertifiziert, hat sowohl Matching Numbers als auch Matching Colours und wurde offensichtlich immer von seinen Eigentümern sehr gepflegt.

Der Wagen wurde neu nach Rom ausgeliefert und hatte bis jetzt 2 Besitzer in Italien und einen in Deutschland.

Im März 2021 erhielt er neuen TÜV und einen großen Service inkl. Zahnriemenwechsel.

Die Innenausstattung mit Klimaanlage befindet sich ebenfalls in einem sehr gut erhaltenen Originalstand mit leichter Patina.


Cargold Collection GmbH
Innstraße 43
83022Rosenheim
Deutschland
Contact Person Kontaktperson
Vorname 
Cargold
Last name 
Collection

Telefonnummer 
+49-80367004