1972 Citroen SM

2.7 Carburetor

Zusammenfassung

  • Baujahr 
    1972
  • Kilometerstand 
    27 811 km / 17 281 mi
  • Automobiltyp 
    Coupé
  • Lenkung 
    Links
  • Zustand 
    Gebraucht
  • Innenfarbe 
    Braun
  • Markenfarbe innen 
    "Cognac"
  • Innenausstattung 
    Leder
  • Anzahl der Türen 
    2
  • Zahl der Sitze 
    4
  • Standort
  • Außenfarbe 
    Weiss
  • Getriebe 
    Schaltgetriebe
  • Leistung 
    150 PS / 111 kW / 148 BHP
  • Antrieb 
    Zweirad
  • Kraftstoff 
    Benzin

Beschreibung

- Technology completely revised by experts
- Interior completely new leather in color cognac
- Wanted 2.7-liter carburetor version
- European delivery, last registration since 1988 in Germany

Vehicle History:

With the takeover of the Italian sports car manufacturer Maserati in 1968 Citroën finally transferred the development of a compact 6-cylinder V-engine to the development department in Modena. At the time, engineer Giulio Alfieri developed the smaller V6 engine, which was much flatter, mainly because of the 90 ° engine angle. Flatter because the engine should also fit into the engine well of the DS, which was intended as a development vehicle at Citroën at the time. The rough engine running, especially in the lower engine speed range, was a consequence of the 90-degree angle and was less suited to the smooth appearance of the SM than to the more aggressively designed mid-engine sports car from Maserati, the Merak. This shared the engine with the SM but had more displacement and more power as standard. Many technical world innovations were used for the first time with the SM. Added to this is the futuristic design penned by the then Citroën chief designer Robert Opron. The SM polarizes to this day: you hate or you love him. The streamlined shape with low air resistance, which was unusual for the conditions at that time, made the SM the fastest front-wheel drive vehicle in the world at that time, with a top speed of over 220 km / h.
This Citroën SM has been completely serviced and overhauled by an SM expert.

- Technik komplett revidiert bei Experten
- Interieur komplett neu beledert in Cognac
- Gesuchte 2.7 Liter Vergaser Version
- Europäische Auslieferung, letzte Zulassung seit 1988 in D

Fahrzeughistorie:

Mit der Übernahme des italienischen Sportwagen Herstellers Maserati übertrug 1968 Citroën endgültig die Entwicklung eines kompakten 6 Zylinder V-Motors an die Entwicklungsabteilung in Modena. Ingenieur Giulio Alfieri entwickelte seinerzeit in wenigen Monaten den kleineren und vor allem wegen des 90° Motorenwinkels deutlich flacheren V6 Motor. Flacher deshalb, weil das Triebwerk ebenfalls in die zu der Zeit als Entwicklungsträger bei Citroën vorgesehene Motorenmulde des DS passen sollte. Der, vor allem im unteren Drehzahlenbereich raue Motorenlauf, war eine Folge des 90 Grad Winkels und passte weniger zum sanften Erscheinungsbild des SM als viel mehr zum aggressiver gestalteten Mittelmotor Sportwagen von Maserati, dem Merak. Dieser teilte sich mit dem SM das Aggregat, verfügte aber serienmäßig über mehr Hubraum und mehr Leistung. Mit dem SM fanden viele technische Weltneuheiten erstmals Verwendung. Hinzu kommt das futuristische Design aus der Feder des damaligen Citroën-Chefdesigners Robert Opron. Bis heute polarisiert der SM: Man hasst oder man liebt ihn. Die für die damaligen Verhältnisse außergewöhnliche Stromlinienform mit niedrigem Luftwiderstand machte den SM mit einer Spitzengeschwindigkeit von über 220 km/h zum damals schnellsten Fronttriebler der Welt.
Dieser Citroën SM ist komplett gewartet und von einem SM Experten überholt worden.