1957 AC Ace

Bristol, orig. LHD!

Zusammenfassung

  • Baujahr 
    1957
  • Automobiltyp 
    Cabriolet / Roadster
  • Lenkung 
    Links
  • Zustand 
    Restauriert
  • Innenfarbe 
    Sonstige
  • Anzahl der Türen 
    2
  • Zahl der Sitze 
    2
  • Standort
  • Außenfarbe 
    Sonstige
  • Getriebe 
    Schaltgetriebe
  • Leistung 
    143 PS / 106 kW / 142 BHP
  • Antrieb 
    Zweirad
  • Kraftstoff 
    Benzin

Beschreibung

Original Linkslenker

Herausragend dokumentierte Historie! Lückenlos seit Tag 1!

Die AC Ace wurde im August 1957 an ihren Erstbesitzer in den USA, einen sehr erfolgreichen Hobby-Rennfahrer aus Pacific Grove, Kalifornien ausgeliefert.

In den folgenden Jahren nahm er damit an zahlreichen Rennveranstaltungen des SCCA (Sports Car Club of America) teil.

Nach einem Unfall in 1963 verkaufte er den Wagen an seinen Rennmechaniker Phil P., der ihn reparierte aber in den kommenden Jahren nur noch selten einsetzte.

1987 verkaufte P. die AC Ace an einen Dr. C., welcher das Fahrzeug annähernd zehn Jahre einlagerte.

In 1996 schließlich, kaufte ein Engländer das Fahrzeug in den USA und verschiffte es zurück in seine Heimat. Es wurde zerlegt und für die Restaurierung vorbereitet.

Der aktuelle, deutsche, Besitzer erwarb den zerlegten aber vollständigen Wagen 2006 in England.

Von 2007 – 2014 wurde die Ace in mühevollster Arbeit mit höchstem Qualitätsanspruch und unter Erhaltung der maximalen Originalsubtanz von zwei renommierten britischen AC-Markenspezialisten vollständig restauriert. Der enorme Umfang der Arbeiten und das Qualitätsbewusstsein ist in allen Details erkennbar.

Der Motor wurde von Tony Byford u.a. mit Stahlkurbelwelle, Cosworth Kolben und Arrow Pleuel neu aufgebaut. Der Zylinderkopf ist von Ian Nutthall Racing und zeichnet sich insbesondere durch perfekte Brennräume aus. Das Getriebe bekam einen Close Ratio Radsatz (originaler Radsatz vorhanden) ist geradeverzahnt und Vollsynchronisiert! Der Overdrive wurde ebenfalls modifiziert und um 18% verlängert. Damit entspricht es dem 5 Gang Close Ratio Getriebe.

Besonderheiten:

Dave Taylor Fächerkrümmer, Keramik beschichtet (Originalteile vorhanden)

Le Mans Auspuff zweiflutig 3 in 1

Hinterachse mit kurzer Übersetzung 1:3,9 (Serie 1:3,4) und speziell angefertigter Differenzialsperre mit variablem Sperrgrad

Stabilisator Vorderachse (Spezialanfertigung)

Verstellbare Koni Stoßdämpfer in zeitgenössischer Optik und Abstimmung aber innen mit neuer Technik

Le Mans Alu Wasserkühler / E Lüfter (Originalteile vorhanden)

Lightweight Anlasser und Lichtmaschine (Originalteile vorhanden)

Curved Windscreen (originale und super seltene Option)

Mechanische Rückwärtsgangsperre

Kühler Abdeckung Racing Cowl

u.v.m.

Eine umfangreiche Bilddokumentation begleitete die Arbeiten, zahlreiche Rechnungen sind ebenfalls vorhanden.

2015 wurde sie erstmalig in Deutschland zugelassen und erhielt einen FIA HTP. Sie ist damit für Events wie das Goodwood Revival und die Le Mans Classic zugelassen.
________________________________________________________________________

Original left-hand drive

Outstanding documented history! Complete since day 1!

The AC Ace was delivered in August 1957 to its first owner in the USA, a very successful hobby racer from Pacific Grove, California.

In the following years he participated in numerous racing events of the SCCA (Sports Car Club of America).

After an accident in 1963, he sold the car to his race mechanic Phil P., who repaired it but rarely used it in the following years.

In 1987, P. sold the AC Ace to a Dr. C., who stored the car for almost ten years.

Finally, in 1996, an Englishman bought the car in the USA and shipped it back to his home country. It was disassembled and prepared for restoration.

The current, German, owner purchased the stripped but complete car in England in 2006.

From 2007 - 2014, the Ace was painstakingly restored to the highest standards of quality, while retaining the maximum original subtance, by two renowned British AC marque specialists. The enormous amount of work and commitment to quality is evident in every detail.

The engine has been rebuilt by Tony Byford with steel crankshaft, Cosworth pistons and Arrow connecting rods amongst other things. The cylinder head by Ian Nutthall Racing is characterised in particular by perfect combustion chambers. The gearbox got a Close Ratio wheel set (original wheel set available) is straight cut and fully synchronised! The overdrive was also modified and extended by 18%. Thus it corresponds to the 5 speed Close Ratio gearbox.

Special features:

Dave Taylor header, ceramic coated (original parts available)

Le Mans exhaust dual-flow 3 in 1

Rear axle with short ratio 1:3,9 (standard 1:3,4) and custom built differential lock with variable lock ratio

Stabiliser front axle (custom made)

Adjustable Koni shock absorbers in contemporary look and tuning but inside with new technology

Le Mans alloy water cooler / E-fan (original parts available)

Lightweight starter and alternator (original parts available)

Curved Windscreen (original and super rare option)

Mechanical reverse gear lock

Radiator cover Racing Cowl

and much more.

Extensive picture documentation accompanied the work, numerous invoices are also available.

In 2015, she was registered in Germany for the first time and received an FIA HTP. This makes her eligible for events such as the Goodwood Revival and the Le Mans Classic.