Wyler Genève Dakar: Die Rallye-Uhr

In seiner Funktion als offizieller Zeitnehmer der Rallye Dakar präsentierte die Genfer Luxusuhrenmarke die Uhr zur Rallye, die am 3. Januar 2009 in Buenos Aires startet. Die 2008er-Ausgabe des Rallye-Klassikers musste aus Furcht vor Terroranschlägen abgesagt werden. In ihrem 30. Jubiläumsjahr findet die Rallye nicht mehr auf dem europäischen und afrikanischen Kontinent statt, sondern in Südamerika.

Ziel bei der Entwicklung des Dakar-Chronographen war es, eine möglichst robuste Uhr zu bauen, die selbst den unwirtlichen Anforderungen der Wüste widerstehen kann. Ein stoßsicheres Gehäuse, in dem das Automatikwerk in einem Rahmen aus Titan und Kohlefaserverbundstoff aufgehängt wird, sorgt für eine zuverlässige Ganggenauigkeit selbst bei heftigen Erschütterungen. Den Platinen der Wyler Dakar verleiht die Verwendung des Metalls Tantal einen interessanten blau-grauen Schimmer.

Wyler Genève Dakar: Die Rallye-UhrWyler Genève Dakar: Die Rallye-Uhr

Mit sandfarbenen Details am applizierten Minutenring, an den arabischen Ziffern und den einzeln aufgesetzten Buchstaben des Schriftzuges „Wyler“ soll die Verbindung zu einer Wüstenlandschaft hergestellt werden. Sie bieten einen Kontrast zum schwarzen Gehäuse und dem schwarzen Zifferblatt. Ein Boden aus Saphirglas gibt den Blick auf das Chronographen-Uhrwerk frei, das über eine 42-stündige Gangreserve verfügt.

Hintergrund für die auf den ersten Blick seltsam erscheinende Limitierung auf exakt 182 Exemplare ist die Teilnehmerzahl der ersten Rallye Paris-Dakar im Jahre 1979. Die Wyler Dakar ist ab sofort erhältlich und wird in einer speziellen Box ausgeliefert. Weitere Informationen finden Sie unter www.wylergeneve.com.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Wyler



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!