Wir zeigen's Ihnen: Porsche 914 1.7

Heute möchten wir Ihnen den Porsche 914 des Classic Driver Lesers Carlos Augusto de Carvalho e Costa aus Portugal, genauer aus Nazaré, vorstellen. Ist er ein richtiger Porsche oder nicht? Kein anderer Wagen der Siebzigerjahre war und ist so sehr Anlass für handfeste Diskussionen. Für Herrn Carvalho e Costa ist die Sachlage allerdings klar: "So offensichtlich wie mein Sportwagen ein Cabriolet ist und von einen Mittelmotor angetrieben wird, so sicher ist es, dass der 914 ein waschechter Porsche ist!"

Wir zeigen's Ihnen: Porsche 914 1.7Wir zeigen's Ihnen: Porsche 914 1.7

So kann nur jemand sprechen, der sein Auto liebt und das tut Herr Carvalho e Costa nicht zuletzt, weil er mit diesem Wagen schon sehr viel Zeit verbracht hat. Um sein erstes "antikes Auto" zu kaufen, machte sich e Costa vor drei Jahren auf die Suche nach einem Klassiker aus den Siebzigern und fand diesen Volkswagen Porsche 1.7 in einem restaurierungsbedürftigen Zustand. Dieser 914 ist einer der ersten, die in Portugal zugelassen wurden - das war im Jahre 1970. Zwei Monate lang arbeiteten e Costa und ein Freund nach Feierabend in dessen Garage, um den Porsche wieder in einen perfekten Zustand zu versetzten. Sehr viel Zeit musste dafür aufgewendet werden, die Ersatzteile zu beschaffen.

Zwar war der Motor erst 63.000 Kilometer gelaufen, doch mussten viele Teile aufgrund der schlechten Lagerung des Wagens erneuert werden. Darunter waren: eine neue Windschutzscheibe, die Kupplung, Teppiche, Vinylsitzbezüge und vieles mehr. Zuerst wandte sich der neu Verliebte an die portugiesische Porschevertretung, um dort Teile für sein Projekt zu besorgen. Doch die dort verlangten Preise für die gewünschten Dinge führten dazu, sich auf die Suche nach anderen Anbietern zu machen. Herr e Costa fand einen Händler in Deutschland und einen in den USA und konnte anschließend seine Restaurierung zu einem viel günstigeren Preis fortsetzten.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Carlos Augusto de Carvalho e Costa




ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!


Triumph TR 250
Die Auferstehung – ein schöne Geschichte über einen TR 4A, erzählt uns „dinkymen“, wie sich der Classic Driver selbst nennt: USA Westport/Hartford im März 2001. Hinter einer unscheinbaren Halle befindet sich, abgewrackt und eigentlich dem Tode nahe, ein TR 4A...weiter >>
Aston Martin DB5
Ein englischer Klassiker, neben dem sogar Sean Connery in Filmen wie „Goldfinger“ oder „Thunderball“ beinah unscheinbar wirkt, zeigt uns ein freundlicher Holländer namens Marien van Schie. 22 Jahre verweilte der Caribbean Pearl farbene, 1964er DB5 mit der Chassisnummer 1594/R im halbrestaurierten Zustand...weiter >>
Fiat 850 Spider
„Liebe auf den ersten Blick“, schwärmt der Eigentümer, Henry Kolhoff, wenn er an seinen Fiat 850 Spider denkt. Dabei begann die Beziehung alles andere als harmonisch: Auf den Kauf folgte zunächst eine Restaurationsarie, die sich über Jahre hinzog...weiter >>
Jaguar E-Type V12 Convertible
Ein unvergesslicher Sommer. Den wohl erfolgreichsten britischen Sportwagen überhaupt präsentiert uns der Classic Driver Michael Schnepf: Im Sommer dieses Jahres kaufte der Karlsruher ein Azurblau lackiertes, innen Biskuitleder-farbenes Jaguar E-Type Cabriolet der Serie 3, Baujahr 1974...weiter >>
Rolls-Royce Silver Shadow I
Mit dem Kauf des Rolls-Royce Silver Shadow I erfüllte sich Tobias Ueberschaer am 2. Januar 2003 einen lang ersehnten Traum. Dabei hatte er sich eigentlich nach dem dritten Austauschmotor seines XJ6 Serie 2 geschworen, nie mehr einem englischen Oldtimer zu vertrauen...weiter >>
1960er Jaguar MK IX
Eine interessante Lehrstunde für kauffreudige Oldtimerenthusiasten bieten Matthias Schnell-Heisch und sein hellgrauer Jaguar MK IX, Baujahr 1960. Die Limousine ersteigerte der Eschborner am Heimcomputer bei eBay.com in den USA...weiter >>
´69er Corvette Stingray
Ein sehr spezielles Exemplar des wohl berühmtesten „Muscle-Cars“ überhaupt ist im Besitz des Classic Driver Lesers Gerrit Rudolph. Seine ´69er Corvette Stingray wurde in den 90er Jahren aufwändig restauriert und befindet sich heute in einem makellosen und nahezu vollständig originalen Zustand...weiter >>