WallyPower 55m: Pretty Wally

Spätestens seit sich Scarlett Johansson und Ewan McGregor im Kinofilm „Die Insel“ an Deck der WallyPower 118 lümmelten, sorgt das avantgardistische Wally-Design für weltweite Begeisterung. Ohne Zweifel bringt der Wally Firmengründer Luca Bassani die konservative Yacht-Branche auf einen anderen, innovativen Kurs. Mit seinem neuesten Projekt zeigt er, dass die Idee der kompromisslosen Reduktion auch auf große Luxusyachten übertragbar ist. Mit dem WallyPower 55m-Konzept stellt WallyDesign erstmals eine mehrstöckige 55 Meter Yacht vor.

Für einen europäischen Interessenten hat die Designabteilung von Wally den Entwurf für die WallyPower 55m entwickelt. Für Luca Bassani und sein spezielles Design ist dieser Auftrag so etwas wie ein Ritterschlag, wurde er doch von der Yacht-Branche aufgrund seiner Innovationen nur müde belächelt. Solche Verschmähungen haben den Überzeugungstäter Bassani nie gestört, das zeigt der selbstironische Name seiner Firma. Wally bedeutet im Englischen so etwas wie „gaga“. Der Erfolg seiner Boote, egal ob Segel- oder Motoryacht, gibt dem Visionär Recht.

WallyPower 55m: Pretty Wally WallyPower 55m: Pretty Wally

Die Aufbauten der Yacht werden von riesigen Glasflächen dominiert. Sie ermöglichen eine 360 Grad Rundumsicht und fluten den Innenraum der oberen Decks mit Tageslicht. Die fünf Decks der WallyPower 55m sind so gestaltet, dass sie dem Eigner und seinen Gästen ein hohes Maß an Ungestörtheit bieten. Deshalb sind sämtliche Crewbereiche mit separaten Fluren verbunden, die nur von der Besatzung genutzt werden sollen. Höchstgelegener Punkt auf dem Schiff ist das obere Sonnendeck, wo sich ein Whirlpool und ein Dining-Bereich befinden. Die 60 m² große Eignerkabine wurde im vorderen Teil des Hauptdecks platziert und hat einen eigenen Zugang zu einem gesonderten Deckbereich. Insgesamt gibt es noch vier weitere Gästekabinen, jede mit eigenem Badezimmer. Highlight ist der 80 m² große Salon, der sich fast über die gesamte Breite am Heck des Schiffes verteilt. Die Idee für den Salon folgt dem von Wally bevorzugtem „Inside-Outside Living“ Konzept. Man hat direkten Zugang zum Heck, wo sich die verschiedenen Freizeiteinrichtungen, wie eine Sauna, Duschen und Umkleidekabinen, befinden. Die WallyPower 55m verfügt über zwei „Wassergaragen“, in denen drei Tenderboote Platz finden.

Ebenfalls charakteristisch für das Wally Design ist die spezielle Form des Rumpfes, der es dem Schiff ermöglichen soll, auch bei rauer See die angepeilte Höchstgeschwindigkeit von 17 Knoten (rund 31 km/h) konstant zu halten. Als Antrieb sollen zwei Caterpillar Dieselmotoren mit jeweils 2.012 PS dienen. Wann die WallyPower 55m gebaut wird ist nicht bekannt. Sie könnte aber Türöffner für weitere Megayachten aus dem Hause Wally sein. Schon jetzt gibt es Pläne für eine 70 Meter lange Variante der WallyPower 118.

Weitere Informationen finden Sie unter www.wally.com.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Wally


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!