Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept: Premiere in Detroit

Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept: Premiere in Detroit

Volvo baut seine Plug-in-Hybrid-Flotte weiter aus. Nach dem Volvo V60 folgt nun ein Hybrid-Konzept auf Basis des XC60. Die nahezu serienreife Studie feiert im Januar auf der Detroit Auto Show Premiere.

Das Hybridsystem des Volvo XC60 leistet 350 PS, davon liefert der Vierzylinder-Turbobenziner immerhin 280 PS. Allein mit dem Elektroantrieb kann der Schwede die ersten 45 Kilometer fahren. Insgesamt steht ein maximales Drehmoment von 380 Newtonmeter zur Verfügung. Der Durchschnittsverbrauch bei geladenen Batterien liegt bei 2,3 Liter auf 100 Kilometer, was einem CO2-Ausstoß von 53 g/km entspricht. Darin eingerechnet ist aber bereits die rein elektrische Fahrt, im Hybridbetrieb dürfte der Verbrauch demnach deutlich höher ausfallen.

Den Standardsprint erledigt das XC60 Concept in 6,1 Sekunden und kommt damit auf ähnliche Fahrleistungen wie großvolumige V8-Motoren – nur bei deutlich geringerem Verbrauch. Über ein Achtgang-Automatikgetriebe werden im Benzinbetrieb die Vorderräder angetrieben, der Elektromotor treibt die Hinterräder an. Arbeiten beide Motoren zusammen, entsteht ein elektrischer Allradantrieb. Der Fahrer kann per Knopfdruck zwischen den drei Antriebsarten Elektro, Hybrid und Benzin wählen und damit den Fokus entweder auf hohe Leistung oder einen geringen Verbrauch legen. Die 12 kWh starken Lithium-Ionen-Batterien sind unter dem Gepäckraumboden platziert und können über konventionelle Steckdosen innerhalb von 3,5 Stunden geladen werden. Wann und zu welchem Preis der Volvo XC60 auf den Markt kommt, wurde derweil noch nicht verraten.

Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept: Premiere in Detroit
Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept: Premiere in Detroit Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept: Premiere in Detroit
Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept: Premiere in Detroit Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept: Premiere in Detroit
Volvo XC60 Plug-in-Hybrid Concept: Premiere in Detroit

Text: Classic Driver
Fotos: Volvo