Veuve Clicquot Traveller: Champagner-Clicqnic

Wir leben in der absoluten „to go Gesellschaft“. Egal, ob Kaffee, Brötchen oder Salat – jede Bestellung wird mit dem mobilen Adjektiv versehen. Nun zieht diese Entwicklung weite Kreise. Ab sofort bietet das Champagnerhaus Veuve Clicquot den modernen Nomaden unserer Zeit einen kleinen Handkoffer mit prickelndem Inhalt.

Der Clicquot Traveller ist – neben einer Flasche „Yellow Label“ – mit zwei eigens für das Köfferchen gestalteten Champagnergläsern ausgestattet. So steht einem romantischen Tête à Tête nach einer Ausfahrt im Cabriolet nichts im Wege. Dank der wahrscheinlich in der Raumfahrt getesteten Neopren-Schatulle bleibt der Champagner auch bei tropischer Hitze immer gut gekühlt.

Hat der Champagner seinen sinnlich-inspirierenden Dienst getan, zeigt der Clicquot Traveller sein zweites Gesicht: Der vorgeformte Schatulleneinsatz lässt sich durch ein cleveres Klettbandsystem im Handumdrehen herausnehmen. So verwandelt sich der Getränkekoffer in eine Society-Tasche, die absolut nachtlebenkompatibel auf Partys in New York, Paris oder Shanghai ist. Und wen wundert da noch die Frage an der Bar: „Das Glas Veuve to go…?“

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Veuve Clicquot


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!