Urban Archaeology: Ausgrabungsstätte NYC

In der New Yorker Franklin Street 143 befindet sich ein Fundus aus 100 Jahren Industriedesign, zusammengetragen von „Urban Archaeology“-Gründer Gil Shapiro. Wer durch die sechs Etagen des Design-Spezialitätengeschäfts wandelt, dem begegnet von der edlen Deckenlampe, gefertigt aus alten Rennwagen-Vergasern, dem Bad aus der Stadtvilla der Familie Astor bis zu einer Eisdielen-Armatur aus den Sechzigerjahren eine große Auswahl Trouvaillen.

Schon in seiner Jugend entwickelte Gil Shaprio einen exzentrischen Geschmack: Ein Abends kehrten die Eltern des Teenagers aus Brooklyn von einem Abendessen zurück und mussten feststellen, dass Gil den Hausrat seines älteren Bruders gegen die Einrichtung eines Eiscafés eingetauscht hatte. Als Reaktion auf die umtriebigen Geschäfte ihres Jüngsten schickten die besorgten Eltern ihn zu einem Psychotherapeuten.

Urban Archaeology: Ausgrabungsstätte NYC Urban Archaeology: Ausgrabungsstätte NYC

Glücklicherweise konnte auch dieser Shapiro nicht von seiner Begeisterung für die Gegenstände urbaner Lebensart heilen. Seit den frühen Siebzigerjahren begann Shaprio dann hauptberuflich damit, ausgemusterte Ladeneinrichtungen aufzukaufen, die er dann in restauriertem Zustand weiter verkaufte. Aus dieser Geschäftsidee ist bis heute ein erfolgreiches Unternehmen gewachsen, dass nicht nur moderne Antiquitäten ankauft, sondern auch selbst Einrichtungsgegenstände nach historischem Vorbild fertigt. Neu in der diesjährigen Kollektion ist etwa die Deckenlampe „Carburetor“. Der Lampenschirm aus poliertem Chrom ist den Ansaugstutzen der Motoren historischer Rennwagen nachempfunden.

Urban Archaeology: Ausgrabungsstätte NYC Urban Archaeology: Ausgrabungsstätte NYC

Seit 1997 befindet sich das „Urban Archaeology“-Hauptquartier in einem ehemaligen Lagerhaus in TriBeCa. Auf den sechs Etagen befindet sich nicht nur der Showroom, hier werden auch die Lampen, Badewannen und Möbel der eigenen Kollektion gefertigt – somit ist „Urban Archaeology“ einer der letzten produzierenden Betriebe im ehemaligen Industriebezirk New Yorks.

Urban Archaeology: Ausgrabungsstätte NYC Urban Archaeology: Ausgrabungsstätte NYC

Wer sich für Skurriles und Seltenes begeistert, für den ist „Urban Archaeology“ ein ganz besonderer Ort. Ein Besuch in der 143 Franklin Street sollte beim nächsten Abstecher nach New York in jedem Fall eingeplant werden. Weitere Informationen finden Sie unter www.urbanarchaeology.com.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Urban Archaeology



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!