Die 1858 Collection von Montblanc erinnert an die Minerva-Manufaktur

Montblanc hat vor kurzem seine neue 1858 Collection auf den Markt gebracht. Inspiriert wurde die Uhren-Kollektion von Minerva, einem der traditionsreichsten Schweizer Uhrenhersteller.

Hohe Uhrmacherkunst

Die Jahreszahl im Namen von Montblancs neuer 1858 Collection steht für das Gründungsjahr von Minerva. Die Luxus-Linie besteht aus vier edlen Zeitmessern im Vintage-Look - der „Small Second“ aus Edelstahl, ausgestattet mit einem Armband aus vollnarbigem Kalbsleder oder aus Edelstahl; der „Small Second“ Limited Edition (auf 858 Stück limitiert) mit Edelstahlgehäuse mit leicht gebogenen Hörnern und der auf 100 Stück limitierten Chronograph Tachymeter – mit Abstand der wertvollste Zeitmesser der neuen Montblanc-Kollektion. Die Nobeluhr mit „Taschenuhrendurchmesser“ ist aus 18 Karat Rotgold gefertigt und verfügt über einen Monopusher-Chronographen mit Säulenrad. Wie ihre Ahnen aus den 1930er Jahren sind alle Uhren der 1858 Collection mit schwarzen Zifferblättern und historisch geformten Zeigern ausgestattet.

Fotos: Montblanc