Außergewöhnliche Vintage-Uhren, neu interpretiert

Alles retro! Fast keine Uhrenmarke, die nicht versucht, auf der grossen Vintage-Welle zu surfen. Neben vielen gewollten anstatt gekonnten Neuinterpretationen, gibt es nur einige wenige gelungenen Zeitmesser. Wir haben eine Auswahl zusammengestellt.

Baume & Mercier Capeland Chrono


Gleich in fünf Varianten wird der Capeland Chrono im Vintage-Look angeboten. Zweifelsfrei ist die Version mit braun schimmerndem Zifferblatt und dem dazu passenden Lederarmband die eleganteste Form - 42 Millimeter guter Stil am Handgelenk.

Bell & Ross WW1 Guynemer


Die französische Uhrenmarke Bell & Ross ist für ihre eleganten Uhren mit militarisitschem Hintergrund bekannt. Das gilt auch für die neueste Pilotenuhr WW1 Guynemer. Sie ist dem französischen Nationalhelden Fliegerass des Ersten Weltkrieges Georges Guynemer gewidmet, der seit dem 11. September 1917 als vermisst gilt.

Glycine Airman No 1


Erst vor einem Jahr erweckte Glycine die legendäre Fliegeruhr Airman aus ihrem 60-jährigen Dornröschenschlaf. 2014 legten die Schweizer nach und stellen die Airman No 1 vor. Das Besondere an dieser 24-Stunden-Uhr mit zweiter Zeitzone ist die Retrogröße von nur 36 Millimetern - exakt wie die historische Vorlage.

Panerai Radiomir 1940 Chronograph


Die Uhren von Panerai kamen nicht in schwindelnen Höhen, sondern in berauschenden Tiefen zum Einsatz. Inspiriert von den Kampftaucheruhren der 1940er Jahre, stellen die Italiener nun einen Retro-Chrono mit einem von Vintage-Uhren inspirierten Minerva-Werk vor.

Zenith Montre d’Aéronef Pilot Type 20 Tourbillon Mondphase


Das Topmodell der Montre d'Aéronef Pilot Kollektion von Zenith ist nichts für schmale Handgelenke, denn das Gehäuse des Type 20 Tourbillon misst stolze 48 mm Durchmesser. Wer sich diese Größe zutraut, trägt eine klassische Fliegeruhr mit dem gewissen Extra.

Wenn für Sie nur Original-Vintage-Uhren der "Real-Deal" sind, dann stöbern Sie doch einmal durch den Classic Driver Uhrenmarkt