10 neue Uhren, die Sie 2019 am Handgelenk tragen sollten

Jedes Jahr im Januar trifft sich die Uhrenwelt beim Salon International de la Haute Horlogerie in Genf. Für die großen und die weniger bekannten Marken ist die Messe Schaufenster und Gradmesser zugleich. Hier sind unsere 10 Favoriten aus der diesjährigen Schau.

Ressence Type 2

Letztes Jahr war der Salon International de la Haute Horlogerie  kurz SIHH  Schauplatz einer interessanten Premiere bei mechanischen Uhren: In der Ressence Type 2 e-Crown Concept wurde digitale Technologie integriert, die es ermöglicht, die mechanische Uhr von einem Smartphone aus einzustellen, sowie eine automatische Anpassung an neue Zeitzonen und Rückstellung per Knopfdruck enthält. Nach einer intensiven Entwicklungsphase hat Ressence nun das Serienmodell der Type 2 auf dem diesjährigen Salon vorgestellt. Und tatsächlich wurde die smarte Technologie und Funktionalität des Prototyps für das Produktionsmodell erhalten. Ob man mit diesem innovativen Zeitmesser bereits einen Blick in die Zukunft der Uhrmacherkunst erhascht?

Hermès Arceau L’Heure Da La Lune

Als fraglos eigenwilligste Uhr, die beim SIHH 2019 präsentiert wird, besitzt die Hermès Arceau L'Heure De La Lune eine traumhafte, bisher noch nie vorgestellte Mondphasenkomplikation. Zwei Perlmuttmonde, welche die nördliche und südliche Hemisphäre darstellen, werden alle 59 Tage von zwei schwebenden Scheiben rotiert, die das Datum beziehungsweise die Uhrzeit zeigen. Die patentierte Komplikation, die diese Funktion steuert,  misst 38 Millimeter und besteht alleine schon aus über 100 Komponenten. Zwei Versionen dieses atemberaubenden Zeitmessers werden angeboten, jeweils limitiert auf 100 Stück.

Audemars Piguet Royal Oak Tourbillon Extra-Thin 

Unter den vielen attraktiven Uhren, die Audemars Piguet beim diesjährigen SIHH vorstellt, hat es uns die Royal Oak Tourbillon Extra-Thin besonders angetan. Limitiert auf nur 100 Stück, unterstreichen das schwarze keramische Gehäuse mit 41 Millimeter Durchmesser und reduzierter Höhe von 9 Millimeter sowie das schöne, in der neuen Ausführung Tapisserie Evolutive gemusterte und strukturierte Zifferblatt dieses außergewöhnliche Tourbillon bei Zeigerstand sechs Uhr. Man kann beim Blick durch dieses kleine Fenster einfach nicht genug bekommen.

A. Lange & Söhne’s Lange 1 ‘25th Anniversary’

Ist schon der erweiterten Funktionalität der neuen A. Lange & Söhne Zeitwerk Date kaum zu widerstehen, so überzeugt allein die schiere Eleganz der A. Lange & Söhne Lange 1 „25th Anniversary”. Im Laufe der letzten 25 Jahre avancierte die Lange 1 zum Inbegriff dieser deutschen Uhrmachermanufaktur: Sie steht für sorgfältiges Handwerk gepaart mit ästhetischer Brillanz. Nun gibt es eine neue limitierte Edition mit Weißgoldgehäuse, Zifferblatt aus Massivsilber mit wunderbaren blauen Zeigern und der großen Ziffer „25” dort, wo traditionell das Datum prangt. Dazu besitzt die Uhr eine gravierte Savonnette-Rückseite. Nur 250 Stück werden gebaut.

IWC Pilot’s Watch Timezoner Spitfire Edition ‘The Longest Flight’

Als IWC ankündigte, die Piloten Steve Boultbee Brooks und Matt Jones bei ihrer Umrundung des Globus in einer „Silver Spitfire”zu unterstützen, konnte man schon ahnen, dass das nicht spurlos an der Pilotenuhrenkollektion der Schaffhausener Marke vorübergehen würde. Und so ist es gekommen  IWC hat sieben neue Referenzen zum SIHH mitgebracht, die allesamt vom legendären britischen Kampfflugzeug inspiriert worden sind. Unser Favorit fürs Handgelenk ist die limitierte Pilot's Watch Timezoner Spitfire Edition „The Longest Flight”, die augenscheinlich speziell für die 43.000 Kilometer lange Flugreise von Boultbee Brooks und Jones entwickelt wurde. Sie verbindet die Timezoner-Komplikation der Marke erstmals mit einem Automatikwerk. 

Montblanc Heritage Pulsograph Limited Edition

Betrachtet man die vielen neuen Uhren, die beim SIHH vorgestellt werden, dann ist Lachs anscheinend die Trendfarbe des Jahres 2019 schlechthin. Am überzeugendsten wird dieser zarte Ton von Montblanc bei der beeindruckenden neuen Heritage Pulsograph Limited Edition eingesetzt. Die Uhr verbindet das puristische und elegante Design der vierziger Jahre mit der erweiterten Funktionalität einer Pulsometerskala mit einem Ein-Drücker-Chronographen. Das wunderschöne lachsfarbene Zifferblatt der 40-Millimeter-Uhr mit transparenter Rückseite machen diesen Zeitmesser zu einer Besonderheit des diesjährigen Salons.

Jaeger-LeCoultre Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel 

Man könnte ganze Aufsätze über den Nuancenreichtum der unzähligen Komplikationen in der Jaeger-LeCoultre Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel schreiben, von dem geradezu hypnotisierenden kugelförmigen Gyrotourbillon oder den detailreichen Hämmerchen und Gongs der Minutenrepetition, die mit dem Glockenspiel von Londons Big Ben erklingen. Es grenzt an ein Wunder, das es Jaegers Uhrmachern gelang, diese Komponenten in einer Uhr unterzubringen, die nur einen Durchmesser von 43 Millimeter hat und 14 Millimeter hoch ist. Es ist eine technische Meisterleistung  vollbrachtr von einer Marke, die seit 186 Jahren die Geheimnisse der hoch komplizierten Uhrmacherkunst beherrscht. 

TAG Heuer Carrera Calibre Heuer 02T Tourbillon Nanograph

Anstatt dem Retro-Mainstream zu folgen hat TAG Heuer in Genf einen Blick in die Zukunft der Uhrmacherkunst gewährt: In der Carrera Calibre Heuer 02T Tourbillon Nanograph kommt eine völlig neuartige Spiralfeder aus Carbon zum Einsatz. Die Technologie wurde von TAG Heuer bereits patentiert – ob die Serienmodelle so eindrucksvoll aussehen werden wie dieser Prototyp ist allerdings zu bezweifeln. An die altgediente Carrera erinnert bei dieser Uhr schließlich nur das Gehäuse – das transparente Zifferblatt und die Carbon-Lünette scheinen derweil direkt aus der Zukunft zu kommen. 

Vacheron Constantin Overseas Perpetual Calendar Ultra-Thin

Vacheron Constantin hat seiner roségoldenen Overseas Perpetual Calendar Ultra-Thin ein neues blaues Zifferblatt verpasst – und der eleganten Uhr damit auf einfache Art einen deutlich sportllicheren Look gegeben. Auch das passende blaue Gummiarmband fügt sich perfekt ins Bild. Uns hat es vor allem die Mondphase auf sechs Uhr direkt über dem Markenlogo angetan. 

Panerai Submersible Carbotech 

Bei Panerai steht 2019 die Submersible-Serie im Zentrum der Aufmerksamkeit – und man kann der italienischen Marke nur dazu gratulieren, wie sie die gewichtige Taucheruhr weiter entwickelt haben. Interessant finden wir vor allem das neue Carbotech-Modell mit seinen blauen Akzenten, dass mit 42 Millimeter und 47 Millimeter Durchmesser angeboten wird, letzteres ist mit dem hauseigenen Werk bestückt. 

Fotos: Ressence, Hermès, Audemars Piguet, A. Lange & Söhne, TAG Heuer, Montblanc, IWC Shaffhausen, Vacheron Constantin, Panerai

Sie finden Hunderte von klassischen und modernen Uhren zum Verkauf im Classic Driver Markt.