Twiggy: Ein leichtgewichtiges Phänomen

Erinnern Sie sich noch an Twiggy? Das junge Mädchen, das mit Sommersprossen und Kurzhaarschnitt das Frauenbild der 1960er Jahre völlig auf den Kopf stellte? Twiggy hat quasi über Nacht mit ihren Kulleraugen die Modewelt revolutioniert. Es war Twiggy die den Minirock salonfähig machte.

Mit ihrer schlanken Figur und dem jungenhaften Kurzhaarschnitt entsprach Twiggy, die 1949 im Londoner Stadtteil Neasden geboren wurde, überhaupt nicht dem Frauenbild der 1960er Jahre. Doch der Beginn des kulturellen Umbruchs zu den „Swining Sixties“ verhalf der als Lesly Hornby geborenen Twiggy zum Erfolg. Schon bald schaffte es Twiggy auf die Titelseiten der einschlägigen Modezeitschriften, posierte auf riesigen Werbetafeln. Selbst von den berühmten Londoner Doppeldecker-Bussen lachte einen das niedliche Mädchen frech an.
 

Twiggy: Ein leichtgewichtiges Phänomen
Twiggy: Ein leichtgewichtiges Phänomen Twiggy: Ein leichtgewichtiges Phänomen


Doch die Karriere von Twiggy endete fast so plötzlich, wie sie begann. Mit dem Ende der „Swinging Sixties“ zogen nun die Skandale der 69er-Bewegung die Aufmerksamkeit der Gesellschaft auf sich. Dennoch, Twiggy war eine Stilikone, die einer ganzen Frauen-Generation ein neues Selbstbewusstsein verlieh.

Text: Laura Leivo
Fotos: Getty Images