Tag Heuer Monaco Gulf Edition: McQueen-Time

Zum 40. Jahrestag der legendären Monaco von Steve McQueen präsentiert Tag Heuer einen Chronographen im Look des Porsche Gulf 917K aus dem Film „Le Mans“. Um die Exklusivität der Sonderauflage zu garantieren, ist die Monaco Calibre 12 auf 5.000 Exemplare begrenzt.

Es ist nun fast vier Jahrzehnte her, dass Steve McQueen mit seinem Porsche 917K über die Rennstrecke von Le Mans raste – und dabei die bis heute gültige Benchmark für cinematographische Coolness vorlegte. Auch der blaue Chronograph mit quadratischem Gehäuse und automatischem Uhrwerk war seiner Zeit voraus: Die Heuer Monaco stellte die Ordnung der in den späten Sechziger- und frühen Siebzigerjahren verbreiteten kleinen, runden und weißen Zeitmesser grundlegend auf den Kopf. Nun präsentiert Tag Heuer mit dem Monaco Chronograph Calibre 12 Gulf Limited Edition eine spannende Neuinterpretation der Rennsport-Uhr, die gleichzeitig auch den ersten Schritt in der neuen Partnerschaft mit Gulf darstellt.

Tag Heuer Monaco Gulf Edition: McQueen-Time Tag Heuer Monaco Gulf Edition: McQueen-Time

Die auf 5.000 Exemplare limitierte Edition des klassischen Chronographen kombiniert ein modernes 39-Millimeter-Gehäuse mit dem auf Basis des Rohwerks von Dubois & Dépraz entwickelten Tag Heuer Calibre 12 Automatikuhrwerk und einem Meteor-Ziffelblatt in den typischen Gulf-Farben Orange und Blau. Bei genauerem Hinsehen fallen zudem das klassische Gulf-Logo, ein Datumsfenster bei 6 Uhr, eine kleine Sekundenanzeige bei 3 Uhr, die Chronographen-Minutenanzeige bei 9 Uhr sowie die facettierten Indizes ins Auge. Den passenden Kontrast zur Uhr sichert ein graues Krokodilleder-Armband mit grauen Nähten. Die Markteinführung der Monaco Chronograph Calibre 12 Gulf Limited Edition ist für September geplant, der Preis ist noch nicht bekannt.

Text: Classic Driver
Fotos: Tag Heuer


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!