Summer in the City – Das Tamsen Sommerfest

Wer am Samstag, dem 21. August, an der neugestalteten Elbpromenade in Hamburg spazieren ging, wird sich sehr über den nicht enden wollenden Tross aus Ferrari, Lamborghini, Maserati, Bentley und Aston Martin gewundert haben, die in Richtung der bekannten Hamburger In-Location IndoChine fuhren.

Grund für dieses hohe Verkehrsaufkommen war die Einladung des Luxus-Automobilhändlers Heiner Tamsen und seiner Ehefrau Julia zu ihrem legendären Sommerfest. Dieser Einladung sind 250 Gäste aus ganz Deutschland gerne gefolgt. Kein Wunder, denn das Programm hatte auch dieses Jahr einiges zu bieten.

Summer in the City – Das Tamsen SommerfestSummer in the City – Das Tamsen Sommerfest

Das Sommerfest begann mit einem Champagnerempfang bei Tamsen Hamburg im Merkurring. Gegen 17:00 Uhr trafen die ersten Gäste mit ihren sportlichen und eleganten Karossen ein. Nach und nach füllte sich der Innenhof, so dass am Ende zirka 150 edle Automobile wie an einer Perlenschnur aufgereiht den begeisterten Blicken vieler Schaulustiger präsentierten. Unterdessen bestaunten die Gäste im aufregende Neuheiten wie den Aston Martin DB9.

Summer in the City – Das Tamsen SommerfestSummer in the City – Das Tamsen Sommerfest

Später hieß es Abfahrt in Richtung Hafen. Es war ein tolles Bild, als sich der Corso zu seinem endgültigen Ziel aufmachte: dem IndoChine. Dort wurde den Gästen ein großes Buffet mit dem Besten, was Asien kulinarisch zu bieten hat, aufgetischt. Das Fest bot für jeden etwas: Diejenigen, die eher die gepflegte Unterhaltung schätzten, konnten sich in das obere Geschoss des IndoChine zurückziehen. An Ruhe und Entspannung war im Basement nicht zu denken. Hier wurde zu der Musik der Band „Blue Café“ mit Frontsängerin Julia Hillens, Kevin Weatherspoon und Yasim K getanzt und gefeiert. Die Feier endete erst gegen sechs Uhr, als sich die letzten Partypeople glücklich und zufrieden auf den Weg in das nahegelegene Hotel Louis C. Jacob machten. Mit dem Taxi natürlich, denn Ferrari und Co. wurden gut bewacht zurückgelassen.

Man darf gespannt sein, was sich die Tamsens für das nächste Sommerfest einfallen lassen werden. Auf jeden Fall war das Tamsen Sommerfest ein gelungener Abschluss für den Sommer 2004.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Holger Weber / Classic Driver


ClassicInside – Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!