Startschuss: McLaren Düsseldorf und Hamburg eröffnen

Nach der Eröffnung der weltweit ersten McLaren-Vertretung One Hyde Park in London folgen nun die ersten deutschen Shoowrooms in Hamburg und Düsseldorf, die den McLaren MP4-12C künftig anbieten.

Der eigens erbaute Flagship Store von McLaren Düsseldorf in der Willstätter Straße und die McLaren-Filiale am Hamburger Flughafen sind die ersten von insgesamt vier Showrooms in Deutschland, die in diesem Jahr eröffnen. Und man rechnet bereits mit regem Interesse, wenngleich die Auftragsbücher bereits bis weit ins kommende Jahr gefüllt sind.

Als Besonderheit wird jeder der 35 Showrooms weltweit einen Teil der erfolgreichen Motorsportgeschichte von McLaren in Form eines originalen Rennwagens repräsentieren, der mindestens in einem Rennen die Zielflagge als Sieger gesehen hat. In Düsseldorf etwa steht der MP4/5, mit dem McLaren im Jahr 1989, der ersten Saison nach der Abschaffung der Turbomotoren, sowohl in der Fahrerwertung als auch in der Teamwertung siegreich triumphierte. Das Chassis, das den Flagship-Store in Düsseldorf ziert, wurde vom Ex-Formel-1-Piloten Alain Prost gefahren, der mit diesem Boliden insgesamt vier Grand-Prix-Siege feierte. In Hamburg wird derweil ein McLaren MP4/6 ausgestellt, der einem der berühmtesten Rennfahrer aller Zeiten, Ayrton Senna, in der Saison 1991 seinen dritten und letzten Weltmeistertitel einbrachte – und McLaren den vierten Konstrukteurstitel in Folge.


Im parallel zur Eröffnung erschienenen Video erläutert Jens Nothelle, Brand Manager bei McLaren Düsseldorf, die Besonderheiten des Straßensportwagens McLaren MP4-12C, während Andrew Skey, McLaren Verkaufsleiter für Zentral-Europa, erklärt, warum Deutschland einer der wichtigsten Märkte weltweit ist.

Text: Jan Richter
Fotos, Video: McLaren