Startschuss für die Vorbereitungen zur Sachs Franken Classic 2003

Vom 7. bis 10. August werden bis zu 150 automobile Schönheiten wieder durch traumhafte Landschaften und malerische Orte von Rhön, Spessart, Steigerwald und fränkischem Weinland rollen. Aufgrund der positiven Resonanz wird die Sachs Franken Classic 2003 auch wieder in zwei Wettbewerben ausgetragen, der Gleichmäßigkeitsrallye gemäß dem Reglement der FIA mit Prüfungen (ca. 500 km) und der Touristischen Fahrt ohne Stoppuhr (ca. 400 km). Start und Ziel ist das bayerische Staatsbad Bad Kissingen, der bekannteste Kurort Deutschlands.

Teilnehmen können an den beiden Wettbewerben alle Besitzer eines gültigen Führerscheins mit Oldtimern der Baujahre bis einschließlich 1976. Teilnehmende Automobile müssen den Vorschriften der Straßenverkehrszulassungsordnung entsprechen.

Bereits zum vierten Mal organisieren der unterfränkische ADAC-Motorsportclub 1 AC Karlstadt und der MSC Zellingen die Rallye für historische Fahrzeuge. Der Hauptsponsor – die ZF Sachs AG – hat genau den richtigen Bezug zu Oldtimern: Das Unternehmen beeinflusst seit 1895 die Geschichte des Automobils ganz wesentlich als Lieferant von Kupplungen und Stoßdämpfern. Und als Motorsport-Spezialist entwickelt, konstruiert, fertigt und vertreibt es Rennsportkupplungen und -stossdämpfer für internationalen Spitzensport und nationale Motorsportserien. Dabei stehen die mit Produkten von ZF Sachs ausgestatteten Fahrzeuge immer in der ersten Startreihe.

Startschuss für die Vorbereitungen zur Sachs Franken Classic 2003 Wie sehr sich die „Sachs Franken Classic“ in ihrer kurzen Geschichte bereits in der Oldtimer-Szene etabliert hat, bewies das Teilnehmerfeld 2002 aus ganz Deutschland, Österreich, der Schweiz, Holland, Belgien und Spanien. Unter den Fahrzeugen waren echte Raritäten wie ein Lagonda Rapide von 1936, ein Marendaz-Special 13/70 von 1932 oder ein Railton Light-Sport sowie das älteste Fahrzeug, ein Peugeot Sport von 1907. Klassiker waren Porsche 356 in allen Varianten, Mercedes 300 SL, Borgward Isabella, BMW Isetta, Austin Healey und reinrassige Sportwagen von Ferrari, Lancia, Jaguar und anderen. Die jüngsten Autos waren aus dem Jahr 1975.

Ausführliche Informationen, Zeit- und Routenpläne finden Sie auf der Webseite der Sachs Franken Classic.

Text: ZF Sachs AG
Fotos: Bernd Quaas