Spyker in Pebble Beach 2005

Mit seinem jüngsten Modell, dem C-12 LaTurbie, nimmt die niederländische Sportwagenmanufaktur Spyker am Concours d’Elegance in Pebble Beach teil. Mit der Teilnahme am Concours feiert der C-12 LaTurbie gleichzeitig seine Premiere in den USA.

Der C-12 ist das neue Flagschiff in der Spyker-Flotte. Den Namenszusatz LaTurbie des Zwölfzylinders soll an das Bergrennen am Mont La Turbie in der Nähe von Monte Carlo erinnern. 1922 gewann Hugo Baron van Pallandt dieses Rennen in einem Spyker C-4. Angetrieben wird der C-12 von einem Sechs–Liter Audi W12-Motor, mit einer Leistung von 400 PS. Diese ermöglichen eine Höchstgeschwindigkeit von 325 km/h. Der Preis für das Topmodell beträgt 215.000 Euro.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos:Spyker