Spyker F8-VII: Holländische Formel 1

Diese Woche präsentierte die niederländische Sportwagenmanufaktur Spyker auf der britischen Rennstrecke Silverstone den ersten Formel 1-Wagen ihrer Unternehmensgeschichte. Mit dem Spyker F8-VII wird das Team MF 1 die Rennen der Saison 2007 bestreiten.

Der Motor des Spyker F8-VII stammt aus dem Hause Ferrari, worüber man besonders stolz ist. Trotzdem sind die Ziele für diese Saison eher niedrig gesteckt, man wird erst einmal sehen müssen, wie zuverlässig sich der orangefarbene Rennwagen zeigt. Gleiches gilt auch für die beiden Werksfahrer Christijan Albers und den deutschen Adrian Sutil. Technischer Direktor des MF 1-Teams ist Mike Gascoyne, der in gleicher Position schon für das Team Toyota tätig war.

Trotz eisiger Kälte konnte der Spyker F8-VII in dieser Woche erste erfolgreiche Testrunden auf der Strecke von Silverstone absolvieren. Nach insgesamt 38 Runden beendete Christjian Albers den Testlauf, die Ingenieure zeigten sich mit den gemessenen Ergebnissen recht zufrieden.

Text: Classic Driver
Fotos: Spyker


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!