Spyker C12 Spyder: Weltpremiere

Modellvielfalt bei Spyker. Mit dem Prototypen Spyker C12 Spyder präsentieren die Niederländer – nach C8 und C8 T – bereits die dritte Variante der Spyder-Generation. Erstmals wird bei diesem Modell das von Audi entwickelte 6,0 Liter W12 Triebwerk aus dem A8 eingesetzt. Kunden müssen sich jedoch gedulden, denn der C12 wird voraussichtlich erst Mitte 2006 in Serie gehen.

Das passende Ambiente für die Premiere bot die VIP-Gala-Veranstaltung „Miljonair Fair“ in Amsterdam, bei der auch eine limitierte Platin-Version der Chronoswiss Spyker Double12 Pilot Watch vorgestellt wurde. Nur 48 Exemplare dieses exklusiven Chronographen werden ab August 2005 für rund 35.000 Euro ausgeliefert.

Der Spyker C12 Spyder wird sich optisch kaum von seinen Vorgängern abheben. Doch mit dem neuen 500 PS starken Audi-W12 kommt ein neues Fahrgefühl zum Ausdruck. Er beschleunigt den 1400 kg leichten Roadster mit einem maximalen Drehmoment von 600 Nm in weniger als 4,0 Sekunden auf 100 Stundenkilometer. Die Höchstgeschwindigkeit reicht bis schwindelerregende 325 km/h.

Der Einstiegspreis für diesen ultimativen Fahrgenuss hat es Spyker-typisch in sich: Inklusive Glass-Hardtop und exklusive Steuern wird er bei rund 290.000 Euro liegen. Übrigens verfügt der Kleinhersteller mit dem „noch“ Prototypen C12 Spyder mittlerweile über sechs verschiedene Modelle!

Text: Jan Richter
Fotos: Spyker


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!