Sportwagenmeeting im FSZ Lüneburg – Rückblick

Advertorial


„Die Heide dröhnt!“ Unter diesem Motto fand am 1. Juli zum dritten Mal im ADAC FSZ Lüneburg das Nordheide Sportwagenmeeting statt. Die Vielfalt an exklusiven Sportwagen war gewaltig und zog mehr als 3000 Besucher an die Strecke. Bei tollem Wetter, freiem Eintritt und ausreichend Parkplätzen bekamen die Zuschauer und Gäste ein vielseitiges Programm zu sehen.

Sportwagenmeeting im FSZ Lüneburg – RückblickSportwagenmeeting im FSZ Lüneburg – Rückblick

Die Sportwagen-Owner aus dem Norden Deutschlands fanden sich im Fahrsicherheitszentrum Lüneburg zu einem dynamisch-sportlichen Trainingsprogramm ein. Schöne, exklusive und seltene Sportwagen waren an diesem Sonntag nicht nur zu sehen, sondern auch zu hören und zu riechen. Die Atmosphäre war schlicht atemberaubend. Neben vielen Porsche durch die Zuffenhausener Modell-Bank weg waren Ferrari – vom F430 Spider bis zum 599 GTB Fiorano, zahlreiche Lotus, amerikanische Sportwagen wie Corvette & Viper und sogar Neuheiten wie der Audi R8 zu sehen.

Sportwagenmeeting im FSZ Lüneburg – RückblickSportwagenmeeting im FSZ Lüneburg – Rückblick

Automobile Besonderheiten wurden auch von verschiedenen Ausstellern gezeigt: Der Classic Driver Händler Tamsen, von Beginn an beim FSZ-Sportwagentreffen dabei, präsentierte die aktuellen Modelle von Aston Martin, Bentley, Ferrari, Maserati und Lamborghini. Eine interessante Auswahl an Fahrzeug-Umbauten und Porsche-Rennfahrzeugen präsentierte Ahlden Motorsport, die unter der Firmierung Car-Salon in Walsrode in unmittelbarer Nähe zum Fahrsicherheitszentrum tätig sind. Zukünftig wird der Car-Salon seine Trainings und Präsentationen in das FSZ Lüneburg verlegen. Das aktuelle Fahrzeugangebot von Car-Salon finden Sie bei Classic Driver.

Sportwagenmeeting im FSZ Lüneburg – RückblickSportwagenmeeting im FSZ Lüneburg – Rückblick

Für die Freunde straßenzugelassener GTR-Rennfahrzeuge zeigte die Buchholzer Firma M-Racing ihren Supersportwagen GTR 550 und für die Technikfreaks einen Gitterrohrrahmen als Basis für Neufahrzeuge. Ein automobiles Highlight war zweifelsohne das Fahrzeug des Motorradherstellers KTM: Er präsentierte seine neueste Kreation, den KTM X-Bow – ein ultraleichter Ausnahmesportler mit futuristischem Design, Karbonchassis und spartanischer Ausstattung. Trotz extremer Ausführung hat der X-Bow eine Straßenzulassung und ist zu einem relativ günstigen Preis zu haben.



Besonderes Interesse galt den Trainingsteilnehmern und ihren schnellen Runden auf dem Handlingkurs. Wann sieht man solch schöne Fahrzeuge schon mal in Aktion? Für spektakuläre Showeinlagen sorgte dabei der eine oder andere Pilot, der mit seinem Sportwagen ungewollte Pirouetten drehte – alle natürlich ohne Schadensfolgen.

Sportwagenmeeting im FSZ Lüneburg – RückblickSportwagenmeeting im FSZ Lüneburg – Rückblick

Für die Veranstalter und Organisatoren steht schon heute fest, dass es ein weiteres Sportwagenmeeting mit weiteren Programmpunkten geben wird. Schon am 19. August 2007 lädt das FSZ zur Charity Challenge 2007 ein. Bei dieser Veranstaltung werden für eine Mitfahrt in einem Sportwagen oder Oldtimer Spendengelder zugunsten der Stiftung National Contest for Life, kurz NCL, gesammelt.



Text: Jan Richter
Fotos: FSZ



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!