Sportscar Auction Genf 2007 - Rückblick



The Sportscar Auction Company lädt am Samstag, dem 6. Oktober, im Rahmen der Geneva Classics zu einer spannenden Auktion ein. Über 70 seltene Klassiker kommen zum Aufruf. Highlight des Verkaufs ist ein BMW M1 Procar Gruppe 4-Rennwagen. Sein Schätzpreis liegt bei 820.000 bis 1.000.000 Schweizer Franken.

Bekannte Rennfahrer wie Hans-Joachim Stuck, Manfred Schurti, Harald Grohs, Prinz Leopold von Bayern und Sigi Muller gingen in dem Wagen mit der Chassisnummer 076 an den Start. Der Racer ist Nummer 29 in der Produktionsreihe, die vom Motorsportspezialisten Procar gefertigt wurde.



Für Freunde historischer Rennveranstaltungen ist das BMW M1 Procar eine, zugegebenermaßen nicht sehr günstige, aber dennoch lohnende Investition. Da der Wagen 1982 am 24h-Rennen von Le Mans gestartet war, ist er für die Teilnahme an der Le Mans Classic qualifiziert.

Sportscar Auction Genf 2007 - RückblickSportscar Auction Genf 2007 - Rückblick
Sportscar Auction Genf 2007 - RückblickSportscar Auction Genf 2007 - Rückblick

Für das nächste Lot müssen wir die Uhr rund 40 Jahre zurückdrehen, in das Jahr 1939. Wir befinden uns in der Hochzeit des britischen Motorsports und treffen auf einen begehrenswerten Rennwagen dieser Epoche: den Aston Martin 15/98 2 Liter. Dieser Aston gewann in seinem Herstellungsjahr die Bronzemedaille beim M.C.C. London to Lands End Trial. Dieses Modell ist seit jeher ein gern gesehener Gast bei der Mille Miglia. Zwischen dem neuen Besitzer und dem seltenen Aston Martin steht nur der Schätzpreis von 240.000 bis 300.000 Franken. Weitere Lots an der Aston Martin-Front sind: ein DB 2/4 Coupé, Baujahr 1955 (120.000 bis 150.000 Sfr), ein 1975er V8 Saloon (50.000 bis 70.000 Sfr) und eine 1979 gebaute Aston Martin V8 Volante (110.000 bis 130.000 Sfr). Erstaunlich, dass alle genannten Angebote (auch der 15/98) in – für Aston untypisch – rot lackiert sind.

Sportscar Auction Genf 2007 - RückblickSportscar Auction Genf 2007 - Rückblick

Das Angebot der Sportscar Auction wäre nicht vollständig ohne die Klassiker der Marke Ferrari. Zum Aufruf kommen unter anderem ein gelber 308 GTB „Vetroresina“ für einen Schätzpreis von 65.000 bis 75.000 Sfr und ein blau-metallic lackierter, 1969 gebauter 365 GTC für 370.000 bis 420.000 Franken. Allerdings kann auch dieser dem im letzten Jahr angebotenem 250 GT SWB nicht das Wasser reichen.

Sportscar Auction Genf 2007 - RückblickSportscar Auction Genf 2007 - Rückblick

Er wird liebevoll „Mini GTO“ genannt, der Alfa Romeo Giulia TZ1. Der TZ1 ist das Werk des bekannten Automobildesigners Ercole Spada, als dieser für die Schmiede Zagato tätig war. Das hier angebotene Modell wurde 1963 gebaut und verfügt über einige Rennerfahrungen. Der angepeilte Preis für das automobile Schätzchen liegt bei 520.000 bis 600.000 Franken. Der kraftvollste Rennveteran dieser Auktion ist der ex-Le Mans Kremer Porsche 935 K3, Baujahr 1981. Sein Schätzpreis liegt bei 950.000 bis 1.250.000 Franken.



Zu den eleganten Lots aus dem Katalog gehört das Bugatti Type 57 Ventoux Coupé, Baujahr 1935, für einen Schätzpreis von 600.000 bis 750.000 Franken. Zu den Klassikern der 30er-Jahre zählt auch der 1938 gebaute BMW 328 für geschätzte 710.000 bis 830.000 Franken. Komplettiert wird das Vorkriegs-Starterfeld von einem Bentley 4.5 Liter Le Mans-style Tourer, Baujahr 1925 (Schätzpreis 750.000 bis 900.000 Sfr).

Sportscar Auction Genf 2007 - RückblickSportscar Auction Genf 2007 - Rückblick

Neben den Automobilen kommen auch klassische Motorräder und einige Interessante Stücke aus der Abteilung Automobilia zum Aufruf. Darunter das Lot 46, ein Ferrari 512 TR Motor komplett und im Neuzustand, für 20.000 bis 25,.000 Franken.



Die Angebote dieser Auktion finden Sie im Classic Driver Automarkt. Eine einfache Listung aller Lots finden Sie hier.



Informationen zur Auktion erhalten Sie bei:

Sportscar Auction Management AG
Gürbestrasse 3
3125 Toffen

Tel: +41 (0)31 819 13 73
Fax: +41 (0)31 812 13 75
eMail: [email protected]


Text: Classic Driver
Fotos: Sportscar Auction Company Ltd.



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!