Sleeping Beauty Nº13: Lotus Europa

Die Idee, einen Sportwagen mit einem Van zu kreuzen, muss einem erst einmal in den Sinn kommen. So jedenfalls meint man, wenn man einen Lotus aus den sechziger oder siebziger Jahren zu Gesicht bekommt. Doch Irrtum! Der Lotus Europa ist ein Mittelmotorsportwagen. Bei der Fahrzeugschmiede Lotus hatte kein geringerer als Colin Chapman 1966 die Eingebung für das ungewöhnliche Leichtbau-Coupé. Ein Auto für absolute Nonkonformisten.

Der aktuelle Lotus Europa hatte tatsächlich einen früheren und namensgleichen Vorgänger. Jener Wagen erlebte sein Debüt 1966. Colin Chapman wollte damit nicht nur einen komplett neuen Wurf präsentieren, sondern gleichzeitig die Unabhängigkeit der Marke dokumentieren. Denn bis dahin fiel Lotus durch eine scheinbare Liaison mit Ford auf. Der neue Europa jedoch erhielt zunächst einen 1,5-Liter-Motor von Renault, der dem Modell 16 entliehen wurde. Dieser leistete 82 PS und war als Mittelmotor verbaut. Zwei Jahre später, 1968, folgte die zweite Serie des Europa und ab 1972 die Variante drei. Fortan leistete der 1,6-Liter Motor mit immer noch vier Zylindern 126 PS. In Verbindung mit einem Fünfgang-Getriebe war der nur rund 700 Kilogramm leichte Lotus beinahe 200 km/h schnell. Beachtlich! Bis1975 blieb der so motorisierte Europa bei Lotus im Angebot.

Technisch gesehen werden dem Lotus Europa agile und gute Fahreigenschaften zugestanden. Kaufinteressenten sollten diesen auf einer ausgiebigen Probefahrt nachspüren. Fahrwerk und Karosserie müssen dabei ohne knackende Nebengeräusche parieren. Besondere Beachtung beim Check des Exterieurs verdient die fragile Karosserie des ungewöhnlichen Sportwagens. Denn diese ist aus Kunststoff gefertigt. Dieses Material rostet bekanntermaßen zwar nicht, ist aber doch empfindlich und wird unter üblichem UV-Licht brüchig. Echte Nonkonformisten allerdings scheuen den erforderlichen Aufwand für die Pflege ihres Europas nicht. Ab 15.000 Euro lohnt die Erkundungsfahrt. Für 20.000 Euro sollten wirklich gute Exemplare den Eigentümer wechseln; Bereitschaft zum Nonkonformismus vorausgesetzt.

Den Lotus Europa finden Sie im Classic Driver Automarkt.

Text: Mathias Paulokat
Foto: Lotus



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!