SIHH 2012: Jaeger-LeCoultre Deep Sea Vintage Chronograph

SIHH 2012: Jaeger-LeCoultre Deep Sea Vintage Chronograph

Mit dem Deep Sea Vintage Chrono stellt Jaeger-LeCoultre eine weitere Neuinterpretation eines Uhrenklassikers vor – der Memovox Deep Sea. Mit dem Retro-Zeitmesser folgt die Manufaktur dem herrschenden Retro-Trend.

Ganz im Zeichen ihrer Geschichte zeugen die Linien des Tauch-Chronographen von ihren sportlichen Vorfahren. Mit einem Gehäusedurchmesser von 40,5 mm folgen die Jaeger-Designer dem aktuellen Wunsch nach kleineren Uhren, die sich in Asien besonderer Beliebtheit erfreuen. Geschützt von einem Plexiglasdom präsentiert sich das schlichte, schwarze Zifferblatt mit den Modelltypischen orangefarbenen Superluminova-Indexen und -Zeigern. Die sportliche Taucheruhr wird von einem schwarzen Lederarmband aus Kalbsleder am Handgelenk gehalten, welches dem Design des Originals von 1959 entspricht. Den Gehäuseboden aus Edelstahl ziert ein von Blasen umgebener Froschmann, der so auch auf dem Gehäuseboden des Originals dargestellt war.

Das Herzstück bildet das Automatikkaliber 75IG mit einer Gangreserve von 65 Stunden. Technisch allerdings ist der Chronograph im historischen Gewand auf dem aneuesten Stand der Technik: Eine große Unruh mit variabler Trägheit und ein Kugellager aus Keramik, dessen Funktion dank der fehlenden Schmierung langfristig garantiert ist.

Mit dem Deep Sea Vintage Chrono ist es den Uhrmachern bei Jaeger-LeCoultre erneut gelungen, eine Vintage-Uhr mit moderner Mechanik zu kombinieren. Weitere Informationen unter www.jaeger-lecoultre.com.

Text: J. Philip Rathgen
Foto: Jaeger-LeCoultre