Showdown der britischen Gran Turismo

Mit dem vierten Platz in der Gesamtwertung sowie einem Sieg in der GT1-Klasse überzeugte am vergangenen Wochenende der Aston Martin DBR9. Austragungsort für den Auftaktlauf war der Parcours von Sebring, Florida, auf dem der Rennwagen zwölf Stunden lang nonstop im Einsatz war. Das erwartete Duell zwischen dem DBR9 und dem Maserati MC12 konnten die Briten klar dominieren.

Kurzer Rückblick: Am vergangenen Donnerstag fand das Qualifying statt, bei dem zwei Aston Martin DBR9 von verschiedenen Teams an den Start gingen: Peter Kox/Pedro Lamy/Stephane Sarrazin auf Startnummer 58 waren dabei 0,2 Sekunden schneller als das Team um David Brabham, Darren Turner und Stephane Ortelli im Aston mit der Nummer 57. Damit belegten die Teams Platz vier und fünf ihrer Klasse.

Das gesamte Fahrerfeld umfasste neben der American Le Mans Series (ALMS) die Klasse der offenen Zweisitzer, wie die von Platz eins und zwei gestarteten Audi R8, Rennwagen der Marke Lola sowie die auf Serienfahrzeugen basierende GT1- und GT2-Klasse.

Das Rennen gewann das Team mit der Startnummer 57. Der DBR9 setzte sich sogar gegen die starke Konkurrenz von Corvette durch, die auf dem heimischen Kurs als Favoriten galten. Aston Nummer 58, der von Platz 4 seiner Klasse ins Rennen gestartet war, hatte nach einer Kollision keine Chance mehr auf einen Sieg – belegte jedoch trotz allem Position acht der GT-Wagen sowie den 15. Rang in der Gesamtwertung.

Platz eins und zwei der Gesamtwertung sicherten sich, wie erwartet, die starken Audi R8, von denen das Team Kristensen/Lehto/Werner am Ende die Nase vorn hatte. Damit belegte Audi bereits zum sechsten Mal in Folge den ersten und zweiten Rang in Sebring. Das Team Bertolini/de Simone/Barbini im Maserati MC12 beendete das Rennen als Neunter der Gesamtwertung und damit 22 Runden hinter dem führenden DBR9.

Showdown der britischen Gran TurismoShowdown der britischen Gran TurismoShowdown der britischen Gran TurismoShowdown der britischen Gran TurismoShowdown der britischen Gran TurismoShowdown der britischen Gran Turismo

Text: Jan Richter
Foto: Aston Martin


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!