Semperit-Rallye 2005 – Das Comeback

In den 60er Jahren galt sie als eine der „härtesten Rallyes“ überhaupt und „duellierte“ sich immer wieder mit der österreichischen Alpenfahrt. Die Rallye „Bodensee – Neusiedlersee“ galt schon damals als extreme Herausforderung an Fahrer, Beifahrer und natürlich an das Automobil. Der Reifenhersteller „Semperit“ konnte als Partner gewonnen werden und so war sie geboren, die „Internationale Semperit-Rallye“.

Alle internationalen Rallye-Größen haben an dieser Veranstaltung teilgenommen. Die Strecke führte 1.600 Kilometer quer durch Österreich, von Bregenz nach Wien. Vergangenes Jahr hat das Motor-Mythos-Team, rund um Rudolf Bromberger, diese „Legende“ mit tatkräftiger Unterstützung der Veranstalter von damals wieder aufleben lassen.

Als Oldtimer-Rallye geht es nicht minder sportlich zu, aber doch etwas gemütlicher. Die Strecke orientiert sich größtenteils an den Routen der 60er Jahre, wobei heute einige wunderbare Landschaftsabschnitte hinzugekommen sind – denn mittlerweile sind etliche Straßen, über die in den Sechzigern die Route führte, ausgebaut, sodass man auf Nebenstraßen zurückgreift. Dabei wird Österreich präsentiert, wie man es wahrscheinlich gar nicht kennt. Quer durch das Land, über 38 Bergpässe, durch viele Täler, entlang von Seen, Blumenwiesen und durch zahlreiche Städte und Dörfer, die für ihre außergewöhnliche Gastfreundschaft bekannt sind. Dazwischen liegen sportliche Wertungsprüfungen, aber auch kulinarische Schmankerln, Zwischenstopps und jeden Abend die große „Champions-Night“ mit tollen Programmpunkten.

Fahrer, die das Event lediglich nutzen möchten, um Österreich „urlaubsmäßig“ kennen zu lernen, können in der „Stressless-Wertung“ mitfahren – dabei entfällt der Kampf mit Stoppuhr und Schnitt-Tabelle und es bleibt mehr Zeit, die Landschaft mit dem Auge zu erkunden sowie längere Pausen in den Etappenzielen einzulegen.

Die Semperit-Rallye findet in diesem Jahr vom 14. bis 17. Juli statt – Noch sind einige Startplätze frei!

Nähere Informationen gibt es unter: www.motor-mythos.at

Text: Heinz Swoboda / Bromberger
Fotos: Bromberger


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!