Scheunenfund: Bonhams versteigert Aston Martin DB2/4 DHC

Scheunenfund: Bonhams versteigert Aston Martin DB2/4 DHC

Der jährliche Aston Martin Sale von Bonhams in Newport Pagnell ist ein fester Termin im Auktionskalender. Einer der Stars der Versteigerung am 19. Mai steht bereits fest – ein herrlich verstaubter Aston Martin DB2/4 Drophead Coupé von 1955.

Auf Sammler scheint das Wort „Scheunenfund“ eine elektrisierende Wirkung zu haben, klingt es doch nach dem Traum aller Automobilenthusiasten: Unter zentimeterdicker Staubschicht, zwischen Nutztieren und Landmaschinen nachlässig gelagert, einen millionenschweren Klassiker zu entdecken. Deshalb lassen es sich die Auktionshäuser auch nicht nehmen, lange gelagerten und unrestaurierten Mobilen den Scheunen-Stempel aufzudrücken – ganz gleich, ob der Wagen die Zeit in einem Bauernhof oder einer Großstadt-Garage überdauert hat. Das in diesem Jahr angebotene, himmelblaue Aston Martin DB2/4 Drophead Coupé war 1955 ausgeliefert und 1976 von einem gewissen Mr. Grant eingelagert worden. Der Schätzpreis für das Cabriolet liegt bei 70.000 bis 90.000 Pfund Sterling.

Die Auktion findet in den gerade umfassend erneuerten Räumlichkeiten von Aston Martin Works in Newport Pagnell statt. Wer dabei sein möchte, sollte sich bereits jetzt um einen der begehrten Plätze bemühen – beispielsweise per Telefon (+44(0)845 241 7606) oder E-Mail ([email protected]). Weitere Informationen gibt es unter www.bonhams.com.

Text: Jan Baedeker
Fotos: Bonhams