Santa C. testet den neuen Jaguar XF Sportbrake

Santa C. testet den neuen Jaguar XF Sportbrake

Er muss jedes Jahr vom Polarkreis bis zum Äquator zehntausende Kilometer zurücklegen – und fährt dabei nur nachts, um unerkannt zu bleiben: Mit Santa C. hat Jaguar für die Erprobung des neuen XF Sportbrake den idealen Langstrecken-Testfahrer angeworben.

In der Polarregion mögen Rentierschlitten ein adäquates Fortbewegungsmittel sein – doch spätestens im schneefreien Mitteleuropa dürften die Tundrahirsche eine zügige Warenauslieferung eher verhindern. Die genauen Vertragsverhältnisse zwischen dem nordischen Paketzustell-Weltmeister Santa C. und der Jaguar Cars Ltd. sind uns nicht bekannt, doch auf einem Weihnachtsmarkt wurde der stets in rot-weiss gekleidete, etwa siebzig Jahre alte Mann jetzt beim Entladen eines getarnten Erlkönig-Prototypen des neuen Jaguar Sportbrake gesichtet. Offiziell ist der neue Brit-Kombi erst ab Sommer 2012 erhältlich, ohne Camouflage-Beklebung wird der Sportbrake im März auf dem Genfer Autosalon zu sehen sein. Ob die von Santa C. gesammelten Erkenntnisse über Fahrkomfort und Ladevolumen noch in das Serienmodell einfließen, ist nicht bekannt.

Text: Jan Baedeker
Fotos: Jaguar