Saisonauftakt der Mercedes-Benz Classic Days 2003


Auto Union 16 Zylinder (1937)

Am 18. Mai findet ab 10.00 Uhr rund um das Mercedes-Benz Classic Center in Fellbach der Saisonauftakt der internationalen Mercedes-Benz Classic Days 2003 statt. Die Geburtstagsfeier zum zehnjährigen Jubiläum des Mercedes-Benz Classic Centers markiert eine neue Dimension der mobilen Traditionspflege. Denn zum Mitfeiern sind Oldtimer-Fans mit Fahrzeugen anderer Fabrikate ebenso eingeladen wie alle, die Freude an historischen Automobilen haben.

Hauptdarsteller sind prominente Gäste, ehemalige Renn- und Rallye-Fahrer, Oldtimer-Fans und ihre erlesenen Klassiker. Den anlassgerechten Titelsound der Veranstaltung bringen hochkarätige Motoren in berühmten Sport- und Rennwagen-Legenden aus den Museen von Mercedes-Benz, Audi, BMW und Porsche.

Porsche 550 Panamericana
Porsche 917 Kurzheck Coupé (1970)

Einen Augenschmaus für die Liebhaber alter Automobile bietet nicht nur das Szenario hunderter angereister Oldtimer, sondern auch das Showprogramm der mit zum Teil noch nie gezeigten Renn-, Sport- und anderen Fahrzeugen: In einem Corso präsentieren sich dem Publikum die schönsten und exotischsten Preziosen aus der Sammlung von Mercedes-Benz. Eine Sonderschau präsentiert die komplette Sammlung von Mercedes-Benz „Silberpfeilen“, deren Name auf das Eifelrennen im Jahr 1934 zurückgeht.


Mercedes-Benz W 154 (1939)

Für eine aufregende Rennatmosphäre sorgen Sprintstarts bei den „Duellen unter Freunden“, wobei jeweils zwei historische Wettbewerbsfahrzeuge gegeneinander antreten. Zum Beispiel der Mercedes-Benz W 154 (1939) gegen den Auto Union 16 Zylinder (1937), Mercedes-Benz 300 SLR (1955) gegen BMW 328 (1940) oder Mercedes Sauber C 9 (1989) gegen Porsche 917 (1970). Gefahren werden diese legendären Rennboliden von namhaften Rennfahrergrößen, wie z.B. Hans Herrmann aus dem Weltmeisterteam von 1954/55, die ehemaligen Europameister Eugen Böhringer und Klaus Kaiser, DTM-Sieger Bernd Schneider oder Le Mans Sieger Jochen Mass. Ein besonderes Erlebnis wird der „Rollout“ des Mercedes-Benz Formel 1-Rennwagen W 196 von 1954 mit Vollverkleidung. Nach mehrjähriger Vollrestaurierung erlebt er hier seinen ersten Fahreinsatz vor Publikum. In seinem Cockpit saßen Rennsportidole wie der Fünffach-Weltmeister Juan Manuel Fangio, Stirling Moss oder Karl Kling.

Zum Finale des Fahrprogramms formiert sich noch eine Armada jener Mercedes-Benz 6-Zylinder-Kompressor-Typen S, SS und SSK bis zu 300 PS aus über 7 Liter-Hubraum. Beim „Tag der offenen Tür“ können die Werkstatträume im Mercedes-Benz Classic Center besichtigt werden, und natürlich ist auch für Spaß und Unterhaltung der jüngsten unter den Oldtimer-Fans von morgen und ihre Begleiter gesorgt.

Text & Fotos: Mercedes Benz