Rolls-Royce Ghost EWB: Stetes Wachstum

Nicht nur Chinas Wirtschaft wächst, sondern auch für den chinesischen Markt bestimmte Limousinen. Rolls-Royce hat auf der Shanghai Autoshow eine Ghost-Variante mit verlängertem Radstand vorgestellt und den Ausbau seines Händlernetzwerks angekündigt.

Der Radstand des Rolls-Royce Ghost Extended Wheelbase verlängert sich um stattliche 17 Zentimeter. Von diesem Zuwachs werden insbesondere die Passagiere im Fond des neuen Rolls-Royce profitieren – nach Angaben des Herstellers hat sich der Freiraum im Bereich der Knie mehr als verdoppelt. Selbstverständlich sind auch die Türen des gewachsenen Ghosts hinten an der C-Säule angeschlagen. Eine weitere Neuheit ist ein großes Panoramadach, welches für die Langversion des Ghost lieferbar ist.

Motor und Antriebsstrang wurden nicht verändert, für den Vortrieb der Limousine sorgt ebenfalls der 6,6 Liter Zwölfzylindermotor mit einer Leistung von 570 PS. Wie man es von Rolls-Royce gewohnt ist, hält man sich bei der Angabe des Preises der langen Version aktuell noch vornehm bedeckt.

Text: J. Philip Rathgen
Fotos: Rolls-Royce