RM versteigert Ferrari-Ikonen in Monaco

Bei der RM-Auktion Sporting Classics of Monaco kommen am 1. Mai 2010 fünf bedeutende Ferrari-Klassiker zum Aufruf. Unter den Pretiosen aus Maranello befindet sich unter anderem ein Ferrari 225 Sport Vignale Berlinetta und ein Ferrari 250 GT Tour de France. Das Auktionshaus rechnet damit, für alle fünf Sportwagen-Ikonen bis zu 5,7 Millionen Euro einzunehmen.

Wenn es um die Versteigerung klassischer Ferrari-Modelle geht, ist das kanadische Auktionshaus RM Auctions mittlerweile die erste Adresse. Erst im Mai 2009 hatte RM mit dem Verkauf eines Ferrari 250 Testa Rossa für 9,02 Millionen Euro den eigenen Preisrekord aus dem Vorjahr um rund eine Millionen Euro übetrumpft. Ein neuer Weltrekord ist bei der RM-Auktion Sporting Classics of Monaco am 1. Mai 2010 zwar nicht zu erwarten, dennoch sollten ernsthafte Ferrari-Sammler beim Blick in den Auktionskatalog weiche Knie bekommen: Im Zentrum der Auktion steht eine private Sammlung äußerst seltener Ferrari mit insgesamt fünf Modellen von 1952 bis 1971. Bis zu 5,7 Millionen Euro, so schätzen die Gutachter, könnten die „Fantastischen Fünf“ in Monaco einbringen.

RM versteigert Ferrari-Ikonen in Monaco RM versteigert Ferrari-Ikonen in Monaco

Herzstück der Sammlung ist ein besonderes Exemplar des ohnehin schon begehrenswerten Ferrari 250 GT „Tour de France“ mit langem Radstand. Der im Farbton „Rosso Barchetta“ lackierte Wagen mit Chassisnummer 0925 GT wurde 1958 über Otto Zipper Motors, damals die Generalvertretung von Ferrari in Hollywood, an den Sammler William Harrah ausgeliefert. Die Karosserie wurde von Scaglietti entworfen und besteht komplett aus Aluminium, nur 17.500 Meilen (rund 28.000 Kilometer) wurde der Wagen seit seiner Zulassung bewegt. Nach dem Tod von William Harrah im Jahr 1986 wurde der Ferrari verkauft und unter anderem bei „Mille Miglia Storica“ Retrospektiven und der Tour de France Auto (Tour Auto) eingesetzt. Laut RM Auctions gilt das angebotene Exemplar aufgrund seiner Historie als das besterhaltenste und originalgetreueste „Tour der France“-Modell. Der Schätzpreis liegt zwischen 2.000.000 und 2.500.000 Euro.

RM versteigert Ferrari-Ikonen in Monaco RM versteigert Ferrari-Ikonen in Monaco

Ein weiterer Höhepunkt der Sammlung ist ein rechts gelenkter Ferrari 225 Sport Vignale Berlinetta von 1952. Der als 0170 ET nummerierte Wagen ist eine von nur zwei produzierten „Turboscocca“ Leichtbau-Rennversionen. Der außergewöhnliche Ferrari 225 wurde im Jahr 1952 an Dr. Augusto Caraceni in Rom ausgeliefert, der ihn zusammen mit Franco Meloni noch im gleichen Jahr bei der Mille Miglia an den Start brachte. Seine bewegte Rennhistorie hat der wunderschönen, rot-schwarz lackierten Berlinetta über die Jahre zahlreiche Concours-Teilnahmen beschert. RM schätzt, zwischen 600.000 und 800.000 Euro für das seltene Exemplar einzunehmen.

RM versteigert Ferrari-Ikonen in Monaco RM versteigert Ferrari-Ikonen in Monaco

Einen Klassensieg beim Concorso Eleganza Villa d’Este kann auch das Ferrari 250 Europa Pinin Farina Coupé von 1954 vorweisen, das als drittes Automobil aus der Sammlung angeboten wird. Der mit einer silbernen Aluminiumkarosserie beschlagene Wagen mit Chassisnummer 0349 aus der ersten Serie wurde 1954 auf dem Pariser Salon präsentiert. Der Schätzpreis liegt zwischen 450.000 und 700.000 Euro. Die große italienische Eleganz der Sechzigerjahre repräsentiert derweil ein links gelenkter Ferrari 257 GTB mit Chassisnummer 7933, der 1965 über Chinetti Motors an einen amerikanischen Kunden ausgeliefert wurde. Der Preis dürfte zwischen 700.000 und 900.000 Euro liegen.

RM versteigert Ferrari-Ikonen in Monaco RM versteigert Ferrari-Ikonen in Monaco

Aus den frühen Siebzigerjahren stammt die modernste Ikone aus der Sammlung: ein Ferrari 365 GTB/4 Daytona Spyder. Nur 121 offene Exemplare des Daytona wurden überhaupt gebaut. Das Exemplar mit der Nummer 14553 wurde einst in den USA ausgeliefert, später von einem anerkannten Spezialisten in Concours-Qualität aufgebaut und ist von Ferrari offiziell zertifiziert. Zuletzt war der Spyder im vergangenen Jahr im Rahmen der Feierlichkeiten zum 40. Geburtstag des Daytona in Maranello zu bewundern. Der Schätzpreis liegt zwischen 600.000 und 800.000 Euro.

RM versteigert Ferrari-Ikonen in Monaco RM versteigert Ferrari-Ikonen in Monaco

Weitere Informationen finden Sie unter rmauctions.com.

Text: Jan Baedeker
Fotos: RM Auctions



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!