RM Auktion Monterey 2007 - Vorschau

Gleich zwei volle Tage hat das kanadische Auktionshaus RM für seinen Verkauf im Rahmen der Monterey Week eingeplant. Vom 17. bis zum 18. August 2007 kommen mehr als 200 Klassiker unter den Hammer. Gerne würden die Kanadier an den 43 Millionen Dollar Erfolg vom letzten Jahr anknüpfen.

Ein Highlight der Auktion im Portola Plaza Hotel wird der Aufruf des Ferrari GT LWB California Spyder Aluminium Competizione. Dieses 1959 gebaute Cabriolet geht mit einem Schätzpreis von 4.000.000 bis 5.000.000 $ an den Start. Natürlich ist dies kein „normaler“ California Spyder, sondern das Auto auf dem Bob Grossmann und Fernand Tavano im Jahr 1959 einen respektablen fünften Platz im Gesamtklassement der 24 Stunden von Le Mans belegten.



Cooper-Monaco Rennwagen, Baujahr: 1964


Ferrari 250 GT Lusso „Speciale“, Baujahr: 1963

In diesem Jahr scheint keine Auktion im Rahmen der Monterey Week ohne mindestens einen Vertreter der Marke Duesenberg auszukommen. Dies gilt auch für RM, die ein 1935 gebautes Duesenberg Model SJ Town Car mit einer Karosserie von Bohman & Schwartz anbieten. Der erste Aufruf erfolgt bei 2.300.000 $, wobei dies wirklich nur die Spitze des Eisberges sein dürfte. Außergewöhnlich ist auch das Delage D8S Coupé von de Villars. Der Schätzpreis für das 1933 fertiggestellte Modell liegt bei 2.500.000 bis 3.000.000 $. Der von Mayfair vollendete Mercedes-Benz 540 K Spezial Roadster, Baujahr 1937, schlägt ebenfalls mit einem Schätzpreis von 2.500.000 bis 3.000.000 $ zu Buche.



Maserati 3500 GT Vignale Spyder, Baujahr: 1960


Bugatti Type 35B Grand Prix Car, Baujahr: 1930

Der umfangreiche Katalog ist gut gefüllt mit Vertretern der europäischen Automobil-Elite, hierzu gehören – aus unserer Sicht –auf jeden Fall zwei Aston Martin: Der 1955 gebaute DB2 MKII (Schätzpreis: 125.000 bis 175.000 $) und ein seltener Aston Martin DB4 GT „Factory Lightweight (Schätzpreis: 1.600.000 bis 1.900.000 $). Den Engländern ebenbürtig ist der 1960er Maserati 3500 GT Vignale Spyder für 225.000 bis 300.000 $.



Aston Martin DB2/4 MKII, Baujahr: 1955

Zusätzlich zu dem „Topseller“-Ferrari kommen nicht minder spannende automobile Kunstwerke aus Maranello zum Aufruf. Die zweite Ferrari-Startreihe wird von einem 1963er Ferrari 250 GT Lusso „Speciale“, für einen Schätzpreis von 400.000 bis 500.000 $, angeführt. Dank eines kosmetischen Eingriffs des Karosseriebauers Tom Maede, verfügt der 250 GT Lusso über unter Glas verdeckte Lampen, die ihn wie einen TDF oder ein 250 GT Pininfarina Cabriolet aussehen lassen. Für einen satten Schätzpreis von 1.400.000 bis 1.800.000 $ geht der 1955 gebaute Ferrari 750 Monza in die Auktion.



Allard J2 Cadillac Le Mans Roadster, Baujahr: 1953



Der Zeitplan:
Die Auktion beginnt am Freitag, dem 17. August 2007 um 17:00 im Portola Plaza Hotel. Der zweite Teil des Verkaufs beginnt am folgenden Tag, ebenfalls um 17:00 Uhr. Vorbesichtigungen sind vom 16. bis zum 17. August in der Zeit von 9:00 bis 17:00 Uhr möglich.

Eine vollständige Auktionsliste finden Sie hier.

Text: Steve Wakefield
Fotos: RM Auctions

ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!