RM Amelia Island Auktion 2006 - Rückblick

Das Auktionshaus RM ist, nach eigenen Angaben, sehr zufrieden mit dem Verkaufsergebnis der Auktion, die am 11. März 2006 im Rahmen des Amelia Island Concours d’Elegance abgehalten wurde. Insgesamt wurden 21.701.000 Dollar umgesetzt. „Top seller“ war ein Ferrari 250 GT SWB „Alloy Berlinetta Competizione“, Baujahr 1960. Das letzte Gebot belief sich auf 2.750.000 Dollar.

Dieser 250 GT „Alloy Berlinetta Competizione“, mit der Fahrgestellnummer 1757, wurde am 11. Mai 1960 an den begabten Amateur-Rennfahrer und treuen Ferrari-Kunden Vittori de Micheli ausgeliefert. De Micheli orderte den Wagen in der Farbe „Rosso Corsa“. In den Jahren 1960 bis 1962 bestritt de Micheli etliche Rennen in diesem Ferrari – über die Hälfte aller Rennen konnte er mit einem Sieg beenden. Später erwarb der Prinz von Liechtenstein den Rennwagen und lies ihn in silber umspritzen. Heute, und einige Eigentümer später, trägt der Ferrari wieder seine Originalfarbe.

Dem klassischen Umfeld des Amelia Island Concours angepasst, beinhaltete der Auktionskatalog einige seltene Vorkriegsmodelle. Ein höchst erfreuliches Ergebnis erzielte ein Bentley 8-Liter „Sportsman Coupè“. Der 1931 gebaute Engländer wurde für 1.485.000 Dollar verkauft. Ebenfalls einen guten Preis erzielte ein sehr schöner Duesenberg J, Baujahr 1929. Bei einem Gebot von 693.000 Dollar fiel der Hammer zum dritten Mal. Den Preisreigen der älteren Fahrzeuge führt allerdings, mit einem Erlös von 2.145.000 Dollar, ein Talbot-Lago T23 „Teardrop Coupé“ an.



Bentley 8-Liter Sportsman Coupé, Baujahr 1931


Shelby Cobra 289 Roadster Le Mans, Baujahr 1963
Die Fachleute bei RM scheinen ein gutes Händchen für den Verkauf von originalen Wettbewerb-Cobras zu haben. Denn wieder einmal erzielte ein Shelby-Rennwagen ein sehr gutes Ergebnis. Der 1963 gebaute Shelby Cobra 289 Roadster „Le Mans“ fand für 1.650.000 Dollar einen neuen Besitzer. Auch weitere Shelby-Familienmitglieder fanden ein neues Zuhause: ein Shelby Hertz GT 350 Fastback, Baujahr 1966 (214.500$), ein 1965er Shelby Mustang GT 350R Rennwagen (990.000$) und ein 1968 gebauter Shelby GT 500KR Fastback (225.500$).



Shelby Hertz GT 350 Fastback, Baujahr 1966


Shelby Mustang GT 350R Fastback Race Car, Baujahr 1965


Interessante Klassiker aus Europa waren ein 1962 gebauter Jaguar E-Type Serie I Roadster, der Verkaufspreis lag bei 90.200 Dollar. Ein 1955er Mercedes-Benz 300 SB Coupé wurde für 134.200 Euro an den Mann gebracht. Insgesamt wurden bis auf drei Lots alle der 105 Angebote verkauft – eine wirklich gute Quote.

Alle Ergebnisse dieser Auktion finden Sie in der Ergebnisliste.

Text: Steve Wakefield
Fotos: RM


ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!