Rinspeed Bedouin - Orientalischer Verwandlungskünstler

Der Rinspeed Bedouin lässt sich in weniger als zehn Sekunden per Knopfdruck von einem geräumigen zweisitzigen Pick-Up in einen sportlichen und dennoch geräumigen viersitzigen Kombi im SUV verwandeln. Der gewonnene Raum lässt sich durch das Umlegen der Rücksitzlehnen alternativ auch als geschlossene Ladefläche nutzen.

„Mit dem Rinspeed Bedouin wollten wir zeigen, dass das Thema Vielzweckfahrzeug noch sehr viel kreatives Potenzial hat“, so Frank M. Rinderknecht (47), Chef der Rinspeed AG. „Vielzweckfahrzeuge können aus unserer Sicht einen wichtigen Beitrag zur Schonung der weltweiten Ressourcen leisten, da sie in der Lage sind, die Rolle von oft wenig genutzten Zweit- oder gar Drittfahrzeugen mit zu übernehmen. Zumal sie sich den jeweiligen Bedürfnissen sekundenschnell anpassen.“

Bei der Verwandlung wird zuerst das gesamte Dach elektrisch angehoben, dann faltet sich der vordere Dachteil zur Heckscheibe, der hintere zur Ladefläche. Auch die Heckklappe öffnet und schließt sich elektronisch gesteuert und verlängert im offenen Zustand die Ladefläche um weitere 45 Zentimeter auf 185 Zentimeter.

Für den zukunftsgerichteten umweltfreundlichen Antrieb sorgt ein Doppel-Turbo-Erdgas-Motor. Der Vierventiler aus dem Hause Porsche produziert eine Höchstleistung von 420 PS bei 6000 U/min. Das maximale Drehmoment von 560 Nm liegt schon bei 2700 U/min an. Damit beschleunigt der 1640 kg schwere Bedouin in ca. 5,9 Sekunden auf Tempo 100 und erreicht eine elektronisch und mechanisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit von 250 km/h.

Die Linienführung des Bedouin erinnert sehr an den Porsche 911 des Typs 996 von welchem auch die allradgetriebene Bodengruppe stammt. In der Tradition des sportlichen Kombis flacht sich die Dachlinie nach hinten dynamisch ab. Die breiten hinteren Kotflügel mit ihren markanten Lufteinlässen versprühen Kraft pur. Die großen vorderen Lufteinlässe tragen ebenfalls zur kraftvollen Ausstrahlung des Bedouin bei.

Rinspeed Bedouin - Orientalischer Verwandlungskünstler Für den adäquaten Sound sorgt eine sportliche Edelstahlauspuffanlage von Remus mit aus Vollaluminium gefrästen Endrohren. Die im Vergleich zum Porsche um 15 Zentimeter höher gelegte Karosserie sitzt auf einem sportlichen und dennoch komfortablen Eibach-Spezial-Fahrwerk, das sowohl in der Höhe als auch in der Härte verstellbar ist. Einen elementaren Beitrag zur wieselflinken Wendigkeit des Bedouin leistet die progressive Wandfluh-Lenkung. Nur knapp über eine halbe Lenkradumdrehung liegt zwischen linkem und rechtem Volleinschlag.

Rinspeed Bedouin - Orientalischer Verwandlungskünstler Die mehrheitlich vom Porsche 996 Turbo übernommene Innenausstattung wurde mit edlem „Poltrona-Frau-Leder„ von X-Mobil ausgeschlagen. Für Unterhaltung sorgt ein Entertainment-System mit DVD-Player und 7-Zoll-Farbbildschirm, der ausklappbar in den Dachhimmel integriert ist.

Text: Philip Rathgen
Fotos: Rinspeed