Rennlizenzlehrgang im FSZ Lüneburg: Jetzt Teilnahme sichern

Advertorial

Das ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüneburg bietet die Möglichkeit, am 7. Oktober 2011 einen Sportfahrerlehrgang auf dem hauseigenen Handlingkurs zu absolvieren – mit der Option zum Erwerb der DMSB Lizenz National A.

Die Sportfahrerlehrgänge im ADAC Fahrerlebniszentrum Hansa/Lüneburg sind beim Deutschen Motor Sport Bund gemeldet und ermöglichen allen sportlich orientierten Autofahrern den ersten Kontakt und Einstieg zum Motorsport. Um sich auf einer Rennstrecke mit anderen Piloten messen zu dürfen, reichen ein schneller Sportwagen und ein Führerschein allein nicht aus. Erst mit einer gültigen Lizenz darf man bei Rennen auf offiziellen Rundkursen starten.

Gerade für Liebhaber leistungsstarker Automobile und Teilnehmer des jährlichen Sporwagenmeetings oder der Charity Challenge bietet sich ein solcher Lehrgang an, um praktische und theoretische Motorsportkenntnisse und Fertigkeiten zu vertiefen.

Rennlizenzlehrgang im FSZ Lüneburg: Jetzt Teilnahme sichern Rennlizenzlehrgang im FSZ Lüneburg: Jetzt Teilnahme sichern

Für alle Sportarten gibt es ein Regelwerk, so auch für den Automobilsport, das vom Deutschen Motor Sport Bund, kurz DMSB, festgelegt wird und in den DMSB-Lizenzbestimmungen dokumentiert ist. Um am Automobilsport als Fahrer und Beifahrer teilnehmen zu können, wird eine Lizenz benötigt, die während dieser Veranstaltung erworben werden kann. Zugelassen sind alle serienmäßigen und modifizierten Automobile mit Straßenzulassung und einem maximalen Schallpegel von 92 d(B)A. Teilnahmeberechtigt sind alle Besitzer einer gültigen Fahrerlaubnis. Der DMSB Lizenzlehrgang National A beginnt um 9:30 Uhr und führt den motorsportorientierten Fahrer durch ein theoretisches und fahraktives Programm, das in anspruchsvollen Trainingseinheiten mit dem eigenen Sportwagen im ADAC Fahrsicherheitszentrum Hansa/Lüneburg absolviert wird und erst am Abend endet.



Am Vormittag finden die theoretischen Einheiten durch einen DMSB zertifizierten Instruktor mit abschließender schriftlicher Prüfung für den Erwerb der DMSB Lizenz statt. Nach einer erholsamen Mittagspause mit Büffet startet der spannende fahraktive Teil auf dem Handlingskurs. Dort werden Fahrten auf der Ideallinie mit viel Fahrdynamik geübt. Ein besonderes Augenmerk liegt dabei auf den Brems- sowie Ein- und Auslenkpunkten, Startvorgängen und einzelnen Selektionsbesprechungen. Schließlich wird auch das Herantasten an Grenzbereiche im Schweizer Slalom auf dem größten verfügbaren Modul der Trainingsanlage unterstützt.

Rennlizenzlehrgang im FSZ Lüneburg: Jetzt Teilnahme sichern Rennlizenzlehrgang im FSZ Lüneburg: Jetzt Teilnahme sichern

Die Veranstaltung verspricht ein Highlight im privaten Motorsportkalender zu werden, denn beim abendlichen Ausklang erfolgt bei entsprechender Leistungsbewertung die Ausgabe der Bescheinigung über die erfolgreiche Teilnahme am Lizenzlehrgang zur Beantragung der nationalen A-Lizenz des Deutschen Motor Sport Bund.

Es gibt nur eine begrenzte Teilnehmerzahl – der Nennungseingang entscheidet. Nun ist Schnelligkeit gefragt, es sind noch Startplätze frei. Genaue Informationen sowie das Anmeldeformular finden Sie hier.



Text: Classic Driver
Fotos: Classic Driver/FSZ



ClassicInside - Der Classic Driver Newsletter
Jetzt kostenlos abonnieren!