Volez, Voguez, Voyagez - Louis Vuitton im Pariser Grand Palais

Mit einer großen Ausstellung feiert die Traditionsmarke Louis Vuitton derzeit seine großen Reisen von 1854 bis heute. Die Schau "Volez, Voguez, Voyagez" ist noch bis zum 21. Februar im Grand Palais in Paris zu sehen.

Ein Signet wird zur Weltmarke

Die Weltausstellung im Jahr 1900 in Paris ist der Höhepunkt der Belle Époque - und ein atemberaubendes Spektakel: Rund 48 Millionen Besucher strömen an die Seine, um die neuesten Errungenschaften des Fortschritts zu bestaunen. Im neu erreichteten Grand Palais gewährt auch der Lederspezialist Georges Vuitton, der das Unternehmen seines Vaters Louis Vuitton acht Jahre zuvor übernommen hat, Einblicke in die Fertigungskünste seines Ateliers. Zu sehen gibt es luxuriöses Reisegepäck, die er seit wenigen Jahren mit den Initialen seines Vaters LV bedruckt, um sich gegen Nachahmer zu schützen. Das Signet machte die Koffer und Taschen weltbekannt - bis heute.

Rückkehr ins Grand Palais

Nun kehrt Louis Vuitton ins Grand Palais zurück. Die Ausstellung von Olivier Saillard kuratierte Ausstellung "Volez, Voguez, Voyagez" erzählt die Geschichte der Marke in neun Kapiteln und anhand einiger der wichtigsten Gepäckstücke aus dem Firmenarchiv. Die Zeitreise beginnt mit dem wichtigsten Design von Louis Vuitton - einem antiken Koffer von 1906. Fortan blickt man zurück auf jene Epoche, als die Haute Volée die Yacht und das Automobil als Reisegefährt entdeckte, man staunt über besonders kuriose und einzigartige Gepäckstücke und erfährt schließlich, wie Louis Vuitton vom angesehenen Malletier zur globalen Modemarke wurde. 

Fotos: Louis Vuitton Malletier, Patrick Demarchelier, Julia Hetta

Die Ausstellung "Volez, Voguez, Voyagez - Louis Vuitton" ist noch bis zum 21. Februar 2016 im Grand Palais in Paris zu sehen. Weitere Informationen finden Sie hier.