Range Rover soll eigenständige Marke werden



Das Label Range Rover bezeichnete bisher die Luxusmodelle im Hause Land Rover. Jetzt soll aus der Sub-Brand eine eigenständige Marke werden – das zumindest vermeldet die Branchen-Website Autoblog unter Berufung auf den britischen Hersteller.

Mit dem neuen Modell Evoque wird die Spaltung zwischen der Offroad-Dachmarke Land Rover und der deutlich teureren und urbaneren Luxus-Linie Range Rover größer. Gerüchten zufolge könnte unter dem renommierten Range-Label auch ein neuer Mini-Rivale entwickelt werden. Entsprechend wird es in Zukunft wichtiger, zwischen den unterschiedlich positionierten Markennamen zu unterscheiden. Laut Autoblog werden die Händler neben Jaguar und Land Rover bald auch das Logo von Range Rover über ihren Showrooms tragen. Das zumindest vermeldete Skip Pavlik, Produktmanager bei Land Rover, gegenüber der amerikanischen Website.

Update: Laut Land Rover Deutschland hat es zwar Überlegungen gegeben, die Marken Land Rover und Range Rover zu trennen, letztlich wird die bekannte Markenstruktur jedoch beibehalten werden.

Text: Jan Baedeker
Foto: Land Rover